19.03.20242min

Klimarevolution: Mit Science-Based Targets zum Pariser 1,5-Grad-Ziel?!

Klimarevolution: Mit Science-Based Targets zum Pariser 1,5-Grad-Ziel?!
Klimarevolution: Mit Science-Based Targets zum Pariser 1,5-Grad-Ziel?!

Eine der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit ist der Klimawandel. Die Otto Group stellt sich dieser Aufgabe mit einem klaren Bekenntnis: Die Einführung eines Science-Based Targets (SBT), eines wissenschaftsbasierten Klimaziels, das einen wichtigen Beitrag zum Erreichen des Pariser Klimaabkommens leisten soll. In einer Sonderfolge des Otto Group Podcasts beleuchten wir das Thema im Detail.

Das ist das Science-Based Target der Otto Group

Die Otto Group verpflichtet sich zu einem ambitionierten Klimaziel*, das auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht und sich in drei Teilziele gliedert:

  • Teilziel 1: Absolute Reduktion der Scope 1 und Scope 2 Treibhausgasemissionen um 42 Prozent bis zum Ende des Geschäftsjahres 2030/31 (gegenüber Geschäftsjahr 2021/22).
  • Teilziel 2 (Supplier Engagement): 50 Prozent der Fremdmarken und Marktplatzpartner setzen sich ein eigenes SBT bis zum Ende des Geschäftsjahres 2027/28.
  • Teilziel 3: Absolute Reduktion der Scope 3 Treibhausgasemissionen um 42 Prozent bis zum Ende des Geschäftsjahres 2031/32 (gegenüber Geschäftsjahr 2021/22)..

Übergreifend zusammengefasst: Bis 2031 will die Otto Group ihre Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 2021 absolut um 42 Prozent senken. Einzigartig im Wettbewerbsumfeld ist dabei die Integration des Marktplatzgeschäftes in die Zielsetzung.

Die Ziele sind nicht nur ein Versprechen an die Umwelt und künftige Generationen, sondern auch ein Aufruf zum Handeln innerhalb der gesamten Unternehmensgruppe. In einer Podcast-Sonderfolge erläutern Maria Raeck und Leander Stüble aus dem Corporate Responsibility-Bereich der Otto Group, wie diese Ziele entwickelt wurden und welche Auswirkungen sie auf die Geschäftstätigkeit des Konzerns haben:

Die neuen Klimaziele wurden Ende Februar offiziell von der Science Based Targets Initiative (SBTi) validiert. Sie bestätigt, dass die Ziele nicht nur wissenschaftlich fundiert sind und im Einklang mit dem 1,5-Grad Ziel des Pariser Klimaabkommens stehen, sondern auch den höchsten Ansprüchen gerecht werden und einen klaren und messbaren Fahrplan zur Senkung der Treibhausgasemissionen darstellen.

Mit dem SBT entwickelt die Otto Group ihre bisherige Klimaschutzstrategie weiter und zeigt ihre Entschlossenheit, eine führende Rolle in der nachhaltigen Transformation der Branche einzunehmen. Das neue, wissenschaftsbasierte Klimaziel bedeutet eine Ausweitung des Wirkungskreises. Es umfasst die gesamte Wertschöpfungskette – vom Rohstoffanbau über die Fertigung bis zur Nutzungsphase und Entsorgung der Waren – und ist damit ehrgeiziger als jedes Klimaziel zuvor. Diese massive Ausweitung ist gleichbedeutend mit einer deutlichen Intensivierung der Klimaschutzmaßnahmen. Einzigartig im Wettbewerbsumfeld ist dabei die Integration des Marktplatzgeschäftes in die Zielsetzung. Sie geht über die Mindestanforderungen für eine erfolgreiche Validierung sowie die im Wettbewerb übliche Praxis hinaus und bedeutet ein Alleinstellungsmerkmal für die Otto Group.

Klar ist, nur, wenn wir Klimaschutz ganzheitlich entlang der gesamten Wertschöpfungskette betrachten, können wir einen echten Beitrag zum Erreichen des Pariser 1,5-Grad-Ziels leisten. Ein entscheidender Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft.

Hören könnt ihr den Podcast auf allen gängigen Plattformen – wir freuen uns über ein Like, Abo und positive Bewertungen:

Apple Podcast, Google Podcast, Spotify, DeezerSoundcloud

Hier geht’s zur offiziellen Pressemitteilung.


* Die offizielle Zielformulierung kann ab dem 28. März 2024 auf der Website der SBTi eingesehen werden: Target dashboard – Science-Based Targets


Die Otto Group braucht Deine Zustimmung (Klick auf „Ich stimme zu”) bei vereinzelten Datennutzungen, um Informationen auf Deinem Gerät zu speichern und/oder abzurufen (IP-Adresse, Nutzer-ID, Browser-Informationen, Geräte-Kennungen). Die Datennutzung erfolgt für Anzeigen- und Inhaltsmessungen sowie um Erkenntnisse über Zielgruppen zu gewinnen. Mehr Infos zur Einwilligung (inkl. Widerrufsmöglichkeit) und zu Einstellungsmöglichkeiten gibt’s jederzeit hier. Mit Klick auf den Button „Ablehnen“ kannst Du Deine Einwilligung jederzeit ablehnen.