06.07.20221min

Hanna Huber verlässt die Otto Group

Mit Wirkung zum 1. Januar 2023 wird Dr. Hanna Huber, Group Vice President Technology Strategy & Governance, die Otto Group auf eigenen Wunsch und in bestem gegenseitigen Einvernehmen verlassen. Nach drei erfolgreichen Jahren wird sie sich neuen Herausforderungen außerhalb der Unternehmensgruppe stellen. Über die Nachfolge wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Hanna Huber kam im Dezember 2019 von Zalando in die Otto Group, um den neu geschaffenen Direktionsbereich Technology Strategy & Governance aufzubauen. Seitdem hat sie gemeinsam mit ihrem 15-köpfigen Team die Governance der Technologie-Strategie professionalisiert, unter anderem durch den Aufbau konzernweiter Tech-Entscheidungsgremien und die Definition von übergreifenden IT-Governance-Prozessen sowie Standards für Architektur, Software und Arbeitsmethoden. Darüber hinaus hat die Digitalexpertin das gruppenweite Innovation Management erfolgreich aufgebaut sowie ein Project Interdependency Managament (PrIM) etabliert, das die Abhängigkeiten zwischen den großen Transformationsprogrammen der Otto Group aufzeigt und gemeinsam mit den Projektteams Lösungen erarbeitet. 

Auch die Operationalisierung der Technologie-Strategie im Fulfillment der Otto Group hat Hanna Huber maßgeblich mit vorangetrieben, etwa mit der Auswahl eines zukünftigen Standard-Warehouse-Management-Systems sowie der Etablierung eines produkt-basierten Organisations-Setups. Gleichzeitig hat sie die erste Phase des zukünftigen E-Commerce-Technologie-Setups, bis zum Start der Implementierung und dem ersten technischen Durchstich, für verschiedene Konzerngesellschaften aus dem Segment Handel begleitet.

Sebastian Klauke, Konzern-Vorstand E-Commerce, Technologie, Business Intelligence und Corporate Ventures, sagt: „Hanna zeichnet sich durch eine beeindruckende fachliche Expertise, starke analytische Fähigkeiten und unermüdliches Engagement aus – es ist mir eine große Freude mit ihr zusammenzuarbeiten und ich bedauere, dass sie uns verlassen wird. Wir danken ihr für drei sehr erfolgreiche Jahre und ihren Einsatz für die Otto Group. Wir wünschen ihr auf ihrem weiteren beruflichen wie privaten Lebensweg alles erdenklich Gute.“

Die Nachfolge von Hanna Huber wird zu einem späteren Zeitpunkt bestimmt.


Weitere Informationen

Medienkontakt

Thomas Voigt
+49 40 6461 4010
thomas.voigt@ottogroup.com

Über die Otto Group

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute als weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 43.000 Mitarbeiter*innen in 30 wesentlichen Unternehmensgruppen vornehmlich in den drei Wirtschaftsräumen Deutschland, übriges Europa und USA präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die Segmente Plattformen, Markenkonzepte, Händler, Services und Finanzdienstleistungen. Im Geschäftsjahr 2021/22 (28. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von 16,1 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem Onlineumsatz von rund 12,1 Milliarden Euro zu den weltweit größten Onlinehändlern. Die besondere Stärke der Unternehmensgruppe liegt darin, eine breite Präsenz verschiedener Angebote an diverse Zielgruppen in relevanten Regionen der Welt zu verwirklichen. Eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an unternehmerischer Verantwortung und Kollaborationswillen der Konzerngesellschaften garantieren zugleich Flexibilität und Kund*innennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.