ReDI School of Digital Integration startet in Hamburg: Angebot für Menschen ohne Zugang zu digitaler Bildung

16.12.2021 | Hamburg

Gemeinsames Engagement von Wirtschaft, Zivilgesellschaft und der Stadt Hamburg gegen den Fachkräftemangel in IT-Berufen und für eine bessere Arbeitsmarktintegration von Menschen aus weniger privilegierten Gesellschaftsschichten. Die Freie und Hansestadt Hamburg unterstützt gemeinsam mit der Otto Group und der Holistic Foundation den Aufbau eines neuen Bildungsstandorts der ReDI School of Digital Integration in Hamburg. Damit wird Menschen ohne Zugang zu digitaler Bildung, darunter Migrant*innen sowie Arbeitssuchenden, der Berufseinstieg in die boomende Technologie- und Digitalbranche ermöglicht.

Die Beschäftigung mit Zukunftstechnologien ist für Unternehmen heutzutage eine wesentliche Voraussetzung, um notwendige Veränderungsprozesse im eigenen Geschäftsbereich erfolgreich umzusetzen und im nationalen und internationalen  Wettbewerb weiter mithalten zu können. Entsprechend wächst der Bedarf an qualifizierten Daten- und IT-Spezialisten.

Zurzeit herrscht indessen ein enormer Mangel an gut ausgebildeten IT-Fachkräften, der für die Wirtschaft und damit auch für unsere Gesellschaft zunehmend zur Belastung wird. Genau hier setzt die ReDI School of Digital Integration, eine gemeinnützige Tech-Schule, die bereits Standorte in Berlin, München, Düsseldorf, Duisburg und Kopenhagen betreibt, an. Sie vermittelt in kostenlosen Kursen digitale Fähigkeiten an IT-affine Geflüchtete, Migrant*innen und Einheimische, die keinen Zugang zu digitaler Bildung oder einem professionellen Netzwerk haben. Außerdem vermittelt die ReDI School Soft-Skills, vernetzt Schüler*innen mit Mentor*innen und organisiert Netzwerkveranstaltungen mit Unternehmen, um den Student*innen den Berufseinstieg zu erleichtern.

Gemeinsam mit ihren Partnern, der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation, der Holistic Foundation und der Otto Group, baut die ReDI School of Digital Integration nunmehr am Standort Hamburg das “Digital Career Programm” auf. Ziel ist es, mit diesem erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Weiterbildungsprogramm und der gleichzeitigen Etablierung eines Unternehmensnetzwerkes vor Ort, dem Fachkräftemangel in IT-Berufen und anderen Bereichen, in denen digitale Kompetenzen benötigt werden, entgegenzuwirken und neue Berufsperspektiven für Migrant*innen sowie andere Arbeitssuchende in Hamburg aufzuzeigen. Als einer der modernsten Hafen- und Logistikstandorte weltweit sowie als nationaler und europäischer Hauptsitz zahlreicher Digitalkonzerne ist es auch für die Wirtschaftsmetropole Hamburg von besonderer Bedeutung, durch gute Aus- und Weiterbildungsangebote IT-Fachkräfte zu gewinnen und sie langfristig an die Region zu binden. Die ReDI School stiftet gemeinsam mit Ihren Partnern hier somit in doppelter Hinsicht Sinn. Sie schafft neue berufliche Perspektiven für benachteiligte Menschen und bildet gleichzeitig das von der Wirtschaft händeringend gesuchte IT-Fachpersonal aus.

Die Otto Group und die Holistic Foundation gehören in Hamburg zu den Förderpartnern der ersten Stunde. Beide Partner kümmern sich bereits um das Thema (digitale) Bildung. Die Otto Group war bereits Mit-Initiatorin des von der Hamburger Wirtschaft und der Stadt Hamburg ins Leben gerufenen „Hamburger Hauptschulmodells“ sowie Gründungsmitglied des musikalischen Bildungsprojekts “The Young ClassX”. Die Holistic Foundation von Janina Lin und Benjamin Otto unterstützt das Projekt Life Hamburg für lebenslanges Lernen.

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann - „Digitale Kompetenzen sind die Grundlage für eine gesellschaftliche Teilhabe und ökonomische Wettbewerbsfähigkeit in den nächsten Jahrzehnten sowie um die gemeinsame Resilienz in unserer Gesellschaft zu erhöhen. Vor allem Letzteres wurde uns durch die pandemischen Rahmenbedingungen mehr denn je vor Augen geführt. Ich begrüße es daher sehr, dass die Stadt Hamburg Teil dieses innovativen Förderkonzepts ist, in dem das Engagement der Zivilgesellschaft und von Wirtschaft und Verwaltung gebündelt wird. Die ReDI School of Digital Integration kann und wird ein Impulsgeber und Motor für die Arbeitsmarktintegration von vor allem Menschen aus benachteiligten Gruppen sein und einen Beitrag dazu leisten, dringend benötigte IT-Fachkräfte für den Wirtschaftsstandort Hamburg zu gewinnen.“

Anne Kjaer Bathel, Gründerin der ReDI School of Digital Integration gGmbH - „Wir freuen uns riesig, dass wir die ReDI School of Digital Integration jetzt auch nach Hamburg bringen und damit unser erfolgreiches Programm weiter skalieren können. Ein herzliches Dankeschön an die unterstützenden Partner aus Wirtschaft, NGO sowie Politik & Verwaltung. Gerade mit diesem Modell der öffentlich-privaten Partnerschaft schaffen wir ein besonders wirksames zukunftsfähiges Modell sozialer Innovation – oder, wie wir gerne sagen, eine Win-Win-Win-Situation – für Gesellschaft, Wirtschaft und die Tech-Talente, die wir weiterbilden und mit dem Arbeitsmarkt vernetzen.“

Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group - „Diese Partnerschaft ist ein Paradebeispiel dafür, wie gesellschaftliche Herausforderungen Hand in Hand von Wirtschaft, Staat und Zivilgesellschaft gestemmt werden können. Uns geht es bei unserem Engagement für den Aufbau der ReDI School in Hamburg dabei um weit mehr als die Bereitstellung finanzieller Mittel: Wir wollen zeigen, dass man die Digitalisierung als Chance begreifen sollte, nicht als Bedrohung. Unser Ziel ist es, Menschen Zugang zu digitaler Bildung zu verschaffen und ihnen damit neue Berufsperspektiven zu eröffnen. Und last, not least: wir möchten in der aktuellen Transformationsphase einen aktiven Beitrag dazu leisten, die Weichen für nachhaltige Lösungen und eine lebenswerte Zukunft zu stellen. Deshalb freuen wir uns, als Otto Group Teil dieser beispielgebenden Initiative zu sein.“

Janina Lin Otto, Stiftungsvorständin Holistic Foundation - „Chancengleichheit ist ein zentrales Element, damit wir gemeinsam als Gesellschaft die Herausforderungen unserer Zeit lösen. Dort setzt die ReDi School of Digital Integration an und hilft Menschen, für die es vorher nicht möglich war, Fähigkeiten zu erarbeiten, die ihnen großartige Möglichkeiten verschaffen, in der Arbeitswelt Fuss zu fassen. Kluge Köpfe gibt es überall und es ist die Aufgabe von Möglichmachern sie zu fördern. Zudem wird durch diese Initiative der dringend zu stärkende IT-Sektor in vielen Bereichen gefördert. Wir als Holistic Foundation freuen uns besonders Teil dieser Wirksamkeitsinitiative aus Politik, Unternehmertum, Wissenschaft und Zivilbevölkerung zu sein. Gemeinsam schaffen wir die beste Lösung für ein starkes Hamburg und darüber hinaus.“


Teilen

Medienkontakt

Behörde für Wirtschaft und Innovation
Susanne Meinecke, Tel.: +49 40 42841 2239
E-Mail: pressestelle@bwi.hamburg.de

ReDI School of Digital Integration
Birgit Köbl, Tel.: +49 151 16729358
E-Mail: birgit@redi-school.org

Holistic Foundation
Tatjana Schumacher
E-Mail: tatjana@holistic.foundation


Otto Group
Isabella Grindel
Tel.: +49 40 6461-5283
Mobil: +49 175 56 40 166
E-Mail: isabella.grindel@ottogroup.com

 

 

Über die ReDI School of Digital Integration

Die ReDI School of Digital Integration ist eine gemeinnützige Tech-Schule mit Sitz in Berlin, München, Kopenhagen, Duisburg und Düsseldorf. Sie vermittelt in kostenlosen Kursen digitale Fähigkeiten an IT-affine Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten sowie Einheimische, die keinen Zugang zu digitaler Bildung oder einem professionellen Netzwerk haben. Außerdem vermittelt die ReDI School Soft-Skills, vernetzt ihre Schülerinnen und Schüler mit Mentoren und organisiert Netzwerk- und Informationsveranstaltungen mit Unternehmen, um den Teilnehmenden den Berufseinstieg zu erleichtern.

Seit der Gründung der ersten ReDI School in Berlin im Dezember 2015 wurden mehr als 6.000 Kursteilnehmer*innen für den deutschen Arbeitsmarkt geschult. Rund 1.000 Coaches, Mentoren, Trainerinnen und Trainer aus mehr als 30 Ländern engagieren sich jedes Semester ehrenamtlich in der ReDI School und vermitteln ihnen auf dem Arbeitsmarkt gesuchte IT- und Programmierkenntnisse oder begleiten sie als Mentoren bei ihrem Lern- und Integrationsprozess.

Weitere Informationen unter www.redi-school.org

Teilen