Betriebsimpfzentren der Otto Group startklar

12.05.2021 | Hamburg

Vor einigen Wochen hatte die Otto Group bereits mitgeteilt, allen Kolleg*innen in Deutschland ein freiwilliges und kostenfreies Impfangebot zu machen. Nun sind die Planungen und Aufbauarbeiten für den Betrieb von bundesweit knapp zwanzig Betriebsimpfzentren, darunter auch eines am Konzern-Campus in Hamburg, abgeschlossen.

Entsprechend der jüngsten Aussagen des Bundesgesundheitsministeriums rechnet die Otto Group mit dem Start der Impfungen ab dem 7. Juni – vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen und der ausreichenden Verfügbarkeit von Impfstoffen.

In den vergangenen Monaten hat eine interdisziplinäre Projektgruppe der Otto Group ein Konzept erarbeitet, das vorsieht, allen Konzernmitarbeitenden in Deutschland innerhalb eines Monats die erste Impfung und einen Folgetermin für die Zweitimpfung anzubieten – natürlich immer auf freiwilliger Basis und so denn andere, private Impfmöglichkeiten, zum Beispiel in bundesweiten Impfzentren oder in Hausarztpraxen, noch nicht wahrgenommen wurden. Ziel ist dabei die möglichst schnelle und breite Immunisierung der Belegschaften der Otto Group. Ein Testlauf im Betriebsimpfzentrum am Konzern-Campus in Hamburg wurde bereits erfolgreich absolviert.

Petra Scharner-Wolff, Konzern-Vorständin Finanzen, Controlling und Personal und Leiterin des Konzernkrisenstabs: „Ich möchte mich zunächst herzlich bei allen an der Planung der Betriebsimpfzentren beteiligten Kolleg*innen bedanken. Wir sehen uns damit hervorragend vorbereitet, einen weiteren, sehr entscheidenden Schritt im Sinne des Gesundheitsschutzes unserer Kolleg*innen zu machen und unserer gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmen im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung nachzukommen. Entscheidend wird nun sein, dass die Behörden uns schnellstmöglich grünes Licht für den Start der Impfungen geben und wir ausreichend Impfstoff erhalten, um unseren ambitionierten Zeitplan einhalten zu können. Wir jedenfalls sind startklar.“

Um die geplanten Impfungen möglichst zügig vornehmen zu können, arbeiten die Betriebsärzt*innen der Otto Group mit einem externen Dienstleister zusammen, der einen Großteil des benötigten medizinischen Personals stellt.

Otto Group
Otto Group
Impfzentrum in Bramfeld
Herunterladen (2,82 MB)
 
Otto Group
Otto Group
Impfzentrum in Bramfeld
Herunterladen (3,13 MB)
 
 

Teilen

Medienkontakt

Martin Zander
+49 40 6461 2820
martin.zander@ottogroup.com 

 

 

Otto Group

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 52.000 Mitarbeitern in 30 wesentlichen Unternehmensgruppen und mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2019/20 (29. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von 14,3 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem Onlineumsatz von rund 8,1 Milliarden Euro zu den weltweit größten Onlinehändlern. Die besondere Stärke der Gruppe liegt darin, eine breite Präsenz verschiedener Angebote an diverse Zielgruppen in fast allen relevanten Regionen der Welt zu verwirklichen. Eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an unternehmerischer Verantwortung und Kollaborationswillen der Konzernunternehmen garantieren zugleich Flexibilität und Kundennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.

Teilen