Lieferkette
der Otto Group

Lieferketten sind global verzweigt und komplex. Die Otto Group begegnet dieser Herausforderung mit zahlreichen Maßnahmen. Dies beinhaltet eine transparente Berichterstattung, zu der auch die Veröffentlichung von Fabrikstandorten gehört.

 
 

Die Otto Group bezieht über ihre Konzerngesellschaften mehr als eine Million verschiedene Produkte der Bereiche Fashion, Living und Multimedia aus über 70 Ländern. Die Lieferkette wird umso komplexer und verzweigter, je weiter man in die Vorstufen der Produktion, in Richtung An- und Abbau von Rohstoffen, blickt.

Da wir keine eigenen Fabriken besitzen, arbeiten wir mit Geschäftspartnern (sogenannte Lieferanten) zusammen, die die Aufträge wiederum bei verschiedenen Fabriken platzieren. Diese operieren unabhängig von uns. Als Handelsunternehmen ist es dadurch schwierig, exakt nachzuvollziehen welche Vorlieferanten am Produktionsprozess beteiligt sind. 

Die Otto Group arbeitet fokussiert daran, die Transparenz über die globale Lieferkette zu erhöhen und sie Stück für Stück nachhaltiger zu gestalten.

Die folgende Grafik beschreibt schematisch eine Lieferkette. Sie stellt die einzelnen Akteure vor und gibt einen Überblick über die Aktivitäten der Otto Group in den einzelnen Bereichen der Lieferkette.

An- & Abbau von Rohstoffen

An- & Abbau von Rohstoffen

An - & Abbau von Rohstoffen: Den Anfang der Wertschöpfungskette bildet der An- und Abbau von Rohstoffen. Beispiele sind der Baumwollanbau, die Forstwirtschaft oder die Metallproduktion.

Informationen zum Engagement der Otto Group in dieser Stufe gibt es hier

 

Fabriken der Verarbeitung

Fabriken der Verarbeitung

Fabriken der Verarbeitung: Die Rohstoffe werden verarbeitet, Vorprodukte hergestellt und für die Endfertigung vorbereitet. Dieser Prozessschritt umfasst beispielsweise das Spinnen von Garn, das Färben von Stoffen oder die Bearbeitung von Hölzern im Sägewerk.

Informationen zum Engagement der Otto Group in dieser Stufe gibt es hier

 

Fabriken der Endfertigung

Fabriken der Endfertigung

Fabriken der Endfertigung: Die Produkte werden finalisiert und sind versandbereit. Bei Textilien spricht man von dem sogenannten Prozessschritt „Cut-Make-Trim“, also Zuschneiden, Nähen und Fertigstellen; bei Möbelprodukten ist dies die Endmontage.

Informationen zum Engagement der Otto Group in dieser Stufe gibt es hier >

 

Lieferanten

Lieferant

Lieferanten: Hierunter verstehen wir die Akteure, mit denen wir eine direkte Geschäftsbeziehung haben. Dies sind zum Beispiel Agenturen, Importeure oder direkte Lieferanten. Der Lieferant ist also unser Tor in den Markt, da er ein Netzwerk an Fabriken mit der Herstellung unserer Produkte beauftragt.

Informationen zum Engagement der Otto Group in dieser Stufe gibt es hier >

 
 
Standorte der Fabriken

Standorte der Fabriken

Die Veröffentlichung der Standorte von Fabriken, die für die Otto Group produzieren, ist ein wichtiger Schritt zu mehr Transparenz. Eine interaktive Karte gibt Aufschluss über die wichtigsten Produzenten.

Für die Otto Group produzieren viele verschiedene Fabriken weltweit. Die Karte zeigt, wo genau sich diese Fabriken befinden und bietet außerdem Informationen zu Fabrikaudits. Je intensiver die Farbmarkierung, desto wichtiger ist das Land für die Beschaffungsaktivitäten der Otto Group.

Hier findet sich eine Liste der Geschäftspartner und Fabriken: