Thomas von Hake verstärkt Geschäftsführung von collectAI

24.05.2019 | Hamburg

Mit Wirkung zum 1. Juli 2019 tritt Thomas von Hake in die Geschäftsführung von collectAI ein, einem Portfolio-Unternehmen des konzerneigenen Company Builders Otto Group Digital Solutions (OGDS). Im Geschäftsführungsteam zusammen mit Sebastian Hoop wird er die Bereiche Sales, Marketing und Customer Development verantworten.

Thomas von Hake kommt vom Berliner Startup Firmen-KFZ.de, welches er 2015 mitgegründet und bis zuletzt als Co-CEO, zuständig für Marketing und Vertrieb, geführt hat.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Passau, Lausanne und Göttingen, welches er mit dem zweiten Staatsexamen abgeschlossen hat, begann Thomas von Hake seine Karriere im Jahr 2005 als Berater bei der Boston Consulting Group in Hamburg und Jakarta, bis er ab 2009 als Vice President für knapp drei Jahre die Mobilfunk-Strategie der Telekom Deutschland GmbH leitete. Anschließend wechselte der gebürtige Niedersachse als Chief Operations Officer zum Berliner Startup Käuferportal, wo er unter anderem das Kundenkontaktcenter und das vertriebliche Account Management verantwortete. Seit 2018 war Thomas von Hake zusätzlich als Startup- und Strategie-Berater tätig, auch für die Otto Group.

Sebastian Klauke, E-Commerce-Vorstand Otto Group: „Thomas von Hake bringt das Beste aus zwei Welten mit: Erfahrung in Großunternehmen auf der einen, Know-how in Marketing und Vertrieb als Gründer eines eigenen Startups auf der anderen Seite. Wir sind überzeugt, dass Thomas von Hake maßgebliche Impulse setzen kann, die das weitere Wachstum von collectAI positiv beeinflussen werden, darunter die verstärkte Gewinnung von Großkunden. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“


Pressematerial

Thomas von Hake
Thomas von Hake
Herunterladen (0,56 MB)
 
 

Teilen

Medienkontakt

Otto Group
Martin Zander
Tel.: +49 40 6461 4010
E-Mail: martin.zander@ottogroup.com

collectAI
Anna Friedrich
Tel.: +49 175 161 670 4
E-Mail: anna.friedrich@collect.ai

 

 

Über die Otto Group

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 52.560 Mitarbeitern in 30 wesentlichen Unternehmensgruppen und mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Der Investitionsfokus liegt im Multichannel-Einzelhandel auf den Geschäftsfeldern Plattform (OTTO), Marke (Bonprix, Crate and Barrel, Witt-Gruppe) und Händler (About You, Mytoys-Gruppe), im Service auf Hermes Europe, bei den Finanzdienstleistungen auf der EOS Gruppe und im Bereich Start-ups auf OGDS, Project A und Eventures. Im Geschäftsjahr 2018/19 (28. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von 13,4 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem Onlineumsatz von rund 7,7 Milliarden Euro zu den weltweit größten Onlinehändlern. Die besondere Stärke der Gruppe liegt darin, eine breite Präsenz verschiedener Angebote an diverse Zielgruppen in fast allen relevanten Regionen der Welt zu verwirklichen. Eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an unternehmerischer Verantwortung und Kollaborationswillen der Konzernunternehmen garantieren zugleich Flexibilität und Kundennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.

Über collectAI

collectAI bietet eine Software-Plattform rund um das digitale und intelligente Forderungsmanagement und Bezahlen. Ziel ist Realisierungsquoten zu steigern, Kosten zu senken und Kundenbindung für die Klienten herzustellen. collectAI digitalisiert den gesamten Prozess durch eine intelligente Kombination von Automatisierung mit selbstlernenden Algorithmen. collectAI ist 2016 gegründet und eine Tochter der Otto-Gruppe, Deutschlands größtem E-Commerce Händler. Derzeit hat das Unternehmen 100 Mio. EUR Forderungsvolumen und beschäftigt 50 Mitarbeiter am Standort Hamburg und in Berlin.

Teilen