Rekordwert: UNITO-Gruppe übertrifft erstmals Umsatzschwelle von 400 Millionen Euro

13.02.2018 | Graz

Mit heutigem Tag überschreitet die Unternehmensgruppe erstmals die angepeilte Umsatzmarke von 400 Millionen Euro und wächst kurz vor Ende des Geschäftsjahres 2017/18 weiterhin kräftig  Das von der UNITO-Gruppe bereits im Jahr 2013 definierte Langfristziel von 550 Millionen Euro an kundenrelevantem Umsatz im Geschäftsjahr 2020 wird aufgrund der anhaltenden Dynamik bestätigt  Der heimische Online Player prognostiziert ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 50 Mil-lionen Euro per anno bis 2020, höher als der Jahresumsatz vieler Stationärhändler in Österreich.

Der Internet-Boom zu Weihnachten sorgt auch zu Jahresbeginn für Hochstimmung im heimischen Online-Handel. Die UNITO-Gruppe (mit ihren österreichischen Leitmarken OTTO, Universal und QUEL-LE) hat allen Grund zum Jubeln: Mit einem Umsatz von 400 Millionen Euro per Stichtag 13. Februar 2018 kann Österreichs größter Online Player auf das erfolgreichste Geschäftsjahr in der Unterneh-mensgeschichte zurückblicken. Damit werden nicht nur die selbst gesteckten, langfristigen Ziele erfüllt, sondern auch jährliche Zuwachsraten erreicht, die klar über dem Marktniveau liegen. Die Unter-nehmensgruppe wird den prognostizieren Umsatzkorridor mit einem deutlich zweistelligen Wachstum schon vor Ende des Geschäftsjahres 2017/18 (Das UNITO-Geschäftsjahr 17/18 läuft vom 1. März 2017 bis 28. Februar 2018) klar erreichen.

Zielsetzung seit Jahren konstant


Die UNITO-Gruppe nimmt Fahrt auf und setzt die Segel neu. Nächstes Jahr, im Geschäftsjahr 2019, soll bereits mehr als eine halbe Milliarde Umsatz erreicht werden. Das von der Unternehmensgruppe bereits im Jahr 2013 (damaliger Umsatz: 312,2 Millionen Euro) definierte Langfrist-Umsatzziel von 550 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2020 wird aufgrund der anhaltenden Dynamik im Online-Markt, der längst erfolgten Positionierung des Unternehmens und seiner Marken im E-Commerce sowie der Wachstumschancen durch die Expansion in neue Märkte erneut bestätigt. Diese seit Jahren konstante Zielsetzung basiert auf einem durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstum von rund 50 Millionen Euro, dies entspricht einer Steigerung von mehr als 10 Prozent per anno. „Wir sind bestens aufgestellt
und erwarten starke Jahre. Unser jährliches Umsatzzuwachs ist höher als der Jahresumsatz vieler Stationärhändler“, betont Mag. Harald Gutschi, Geschäftsführer der UNITO-Gruppe.

Mit mehr als 400 Millionen Euro Jahresumsatz ist die UNITO-Gruppe in die Premier League der Non-Food-Händler mit Sitz in Österreich aufgestiegen. „Unser langfristiges Ziel ist eine Top-5-Platzierung als Non-Food-Händler, die wir durch unseren starken Wachstumskurs erreichen wollen“, so Gutschi.

Um die Rolle als stärkster heimischer Online Player weiter auszubauen, investiert UNITO in den nächs-ten Jahren vor allem in neueste Shopping-Technologien, die mit einem massiven Artikelangebot von fünf Millionen Artikeln ein konkurrenzloses österreichisches Einkaufsvergnügen für die 3,5 Millionen UNITO-Kunden bieten sollen.

Weitere Informationen, Fotos und Logos finden Sie im Internet unter www.unito.at/presse.

Teilen

Medienkontakt

UNITO Versand & Dienstleistungen GmbH
Mag. Jürgen Pock
PR & Unternehmenskommunikation
Telefon +43 316 5460 417
Mobil +43 664 8253461
juergen.pock@unito.at 

 

 

Über die UNITO-Gruppe

Die UNITO-Gruppe mit Sitz in Salzburg und Graz zählt als Tochterunternehmen der Baur-Gruppe zur Otto Group und ist in Österreich, Deutschland, Schweiz, Südtirol, Tschechien, Slowakei und Ungarn mit 596 MitarbeiterInnen und 341,2 Mio. Euro Umsatz im letzten Geschäftsjahr 2016/17 aktiv. In diesem Jahr konnten die UNITO-Plattformen gesammelt mehr als 80 Millionen Online-Besuche verzeichnen, davon 3,5 Millionen aktive Kunden. In Öster-reich ist man mit den Marken OTTO, Universal, QUELLE, LASCANA und Ideas for Home sowie dem Finanzdienstleister OKO vertreten, in der Schweiz agiert die UNITO-Gruppe mit den Marken Ackermann, QUELLE, LASCANA und Ideas for Home, in Deutschland mit den Marken QUELLE und Alpenwelt.
1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 49.750 Mitarbeitern. Die Gruppe ist mit 123 wesentlichen Unternehmen in mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2016/17 (28. Februar) erwirtschaf-tete die Otto Group einen Umsatz von 12,5 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem Onlineumsatz von rund 7 Milliarden Euro zu den weltweit größten Online-Händlern.

Teilen