Patrick Boos wird Vorsitzender der Geschäftsführung der Baur-Gruppe

25.01.2019 | Hamburg/Burgkunstadt

In der Geschäftsführung der Baur-Gruppe, Burgkunstadt, vollzieht sich zum 1. Juli 2019 ein planmäßiger Wechsel. Albert Klein verlässt nach 18 Jahren erfolgreicher Tätigkeit das Führungsgremium und übergibt den Vorsitz der Geschäftsführung an Patrick Boos, der seit November 2017 als Geschäftsführer das Ressort Marke & Vertrieb verantwortet. Zudem wird Hans-Christian Müller zum 1. März 2019 in die Geschäftsführung berufen.

Ab dem 1. Juli 2019 besteht die Geschäftsführung der Baur-Gruppe somit aus dem Vorsitzenden Patrick Boos, zugleich verantwortlich für Marke & Vertrieb und Unternehmensentwicklung, aus Hans-Christian Müller, Geschäftsführer Kaufmännische Steuerung, sowie Olaf Röhr, der weiterhin das Ressort Abwicklung & Dienstleistungen führt.

„Mit Patrick Boos werden wir einen sehr erfahrenen Manager und E-Commerce-Experten an der Spitze der Baur-Gruppe haben, der das Unternehmen in den kommenden Jahren zu einem voll digitalisierten Händler und Dienstleister machen wird“, betont Dr. Marcus Ackermann, Vorstand der Otto Group und Vorsitzender des Beirats der Baur-Gruppe. Der 51-Jährige habe seit seinem Eintritt in die Geschäftsführung der Baur-Gruppe 2017 bewiesen, dass er im Unternehmen Impulse zu setzen imstande ist. „So hat er insbesondere bei der Transformation der Geschäftsmodelle, beim Kulturwandel und bei der Neuformulierung der strategischen Leitlinien als Führungskraft und als Mensch bereits viele positive Zeichen setzen können“, sagt Ackermann.

Patrick Boos verfügt über 20 Jahre internationale Führungserfahrung in den Tätigkeitsfeldern Technologie, Medien und E-Commerce. Vor dem Eintritt in die Baur-Gruppe war er Managing Director Consumer Goods & Retail bei der Accenture GmbH. Er verfügt zudem über umfassende Expertise als Investor, Manager und Supporter verschiedener Start-Ups.

Zudem hat der Beirat der Baur-Gruppe entschieden, Hans-Christian Müller in die Geschäftsführung zu berufen. Der 49-jährige Bereichsleiter Planung & Controlling übernimmt zum 1. März 2019 die im bisherigen Ressort Steuerung & Koordination gebündelten und von Albert Klein geführten Fachbereiche.

„Mit Albert Klein verabschieden wir nach 35 Jahren Konzernzugehörigkeit eine Führungspersönlichkeit, die sich um die Otto Group und insbesondere um die Baur-Gruppe große Verdienste erworben hat. Ihm gebührt unser Dank und Respekt für sein hervorragendes Engagement und sein erfolgreiches Wirken“, unterstreicht der Beiratsvorsitzende Dr. Marcus Ackermann. „Albert Klein hat entscheidende Um- und Aufbauphasen in der Baur-Geschichte maßgeblich mitgestaltet und geprägt. So hat er den strategischen Wandel des Traditionsunternehmens von einem klassischen Katalogversender zu einem modernen Online-Händler tatkräftig vorangetrieben. Zugleich forcierte er den Aufbau des zweiten Geschäftsfelds Dienstleistungen und den Ausbau des internationalen Geschäfts der österreichischen Tochtergesellschaft Unito. Albert Klein übergibt seinen Nachfolgern eine erfolgreiche Unternehmensgruppe, die sich mit Zukunftspotenzial den anstehenden Herausforderungen und insbesondere der weiteren Digitalisierung der Geschäftsmodelle widmen kann“, sagt Marcus Ackermann. Nach dem Stabwechsel wird Albert Klein der Baur-Gruppe beratend zur Verfügung stehen. „Wir wünschen der künftigen Führungsspitze um Patrick Boos, Hans-Christian Müller und Olaf Röhr großen Erfolg und stets eine glückliche Hand in ihren Entscheidungen für eine weiterhin gute Entwicklung der Baur-Gruppe“, betont Marcus Ackermann.

Dr. Georg von Waldenfels, Beiratsvorsitzender der Friedrich-Baur-GmbH und stellvertretender Baur-Beiratsvorsitzender, ergänzt: „Die Zukunft von Baur zu sichern und das Unternehmen erfolgreich weiterzuführen – das sind wesentliche Ziele der Friedrich-Baur-Stiftung. Albert Klein hat sich diesen Zielen voll und ganz verschrieben. Er war stets ein Garant für eine gleichermaßen verantwortungsbewusste wie auch erfolgreiche Geschäftspolitik im Sinne der Menschen im Unternehmen und in der Region. Es ist ein gutes Zeichen der Kontinuität und Stabilität, dass der Nachfolger Patrick Boos – wie auch der neue Geschäftsführer Hans-Christian Müller – aus den eigenen Reihen stammen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg zum Wohle der Baur-Gruppe.“

Patrick Boos: designierter Vorsitzender der Geschäftsführung der Baur-Gruppe
Patrick Boos: designierter Vorsitzender der Geschäftsführung der Baur-Gruppe
Herunterladen (0,71 MB)
 
Hans-Christian Müller: designierter Geschäftsführer Kaufmännische Steuerung
Hans-Christian Müller: designierter Geschäftsführer Kaufmännische Steuerung
Herunterladen (0,46 MB)
 
 

Teilen

Medienkontakt

Otto Group
Thomas Voigt, +49 40 6461 4010, thomas.voigt@ottogroup.com

Baur-Gruppe:
Manfred Gawlas, +49 9572 91 3020 manfred.gawlas@baur.de 

 

 

Über die Baur-Gruppe

Die Baur-Gruppe steht für einen wirtschaftlich soliden Unternehmensverbund, der sich mit nachhaltigem Erfolg auf Online-Handel und Dienstleistungen konzentriert. Kernunternehmen der Gruppe ist Baur mit dem Online-Shop baur.de. Ergänzt wird das Geschäftsfeld Online-Handel durch den Schuhspezialisten I‘m walking. Zudem verantwortet die österreichische Tochter Unito Marken wie Universal, Otto Österreich, Quelle in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Ackermann. Zum Geschäftsfeld Dienstleistungen zählen BFS Baur Fulfillment Solutions, der Logistikdienstleister 2. HTS sowie der E-Commerce-Dienstleister empiriecom. Seit 1997 ist Baur ein Mitglied der weltweit aktiven Otto Group. Unternehmenssitz ist Burgkunstadt in Oberfranken. Zweiter Gesellschafter ist die Friedrich-Baur-Stiftung. Die Baur-Gruppe steht für einen Außenumsatz von mehr als 810 Mio. Euro (IFRS-Standard 15) Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beträgt 4.200 (Stand: 31. Dezember 2018).

 

Über die Otto Group

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 51.800 Mitarbeitern. Die Gruppe ist mit 123 wesentlichen Unternehmen in mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2017/18 (28. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von 13,7 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem Onlineumsatz von rund 7,9 Milliarden Euro zu den weltweit größten Onlinehändlern. E-Commerce, Kataloggeschäft und der stationäre Einzelhandel bilden die drei Säulen des Multichannel-Einzelhandels der Otto Group. Weltweite Konzernaktivitäten und eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit der Konzernunternehmen garantiert zugleich Flexibilität und Kundennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.

Teilen