Otto Group schließt sich dem Log-in-Standard netID an

06.09.2018 | Hamburg

Die European netID Foundation gewinnt mit der Otto Group einen der weltgrößten Onlinehändler als Partner. Das international agierende Unternehmen mit Sitz in Hamburg wird die Entwicklung des Standards im Fachbeirat „E-Commerce“ der Stiftung in Person von Dr. Sabrina Zeplin, Konzern-Direktorin Business Intelligence, aktiv unterstützen. Des Weiteren plant die Otto Group, den offenen Log-in-Standard netID als Single Sign-on-Lösung (SSO) in die Webshops ihrer Konzerngesellschaften zu integrieren. Das Verfahren vereinfacht die Registrierung und Anmeldung auf Webseiten sowie die Nutzung von Online-basierten Diensten. Nutzer erhalten mit nur einem Klick Zugang zu einer Vielzahl an Angeboten im Netz.

Über die Webshops ihrer Konzernfirmen, darunter OTTO, About You, Bonprix, Sportscheck und Mytoys, erreicht die Otto Group allein im deutschsprachigen Raum monatlich über 25 Millionen registrierte Kunden digital. „Der verantwortungsvolle Umgang mit personenbezogenen Daten genießt bei uns einen sehr hohen Stellenwert“, sagt Dr. Sabrina Zeplin. „Mit einer nach strengsten Qualitätsstandards entwickelten SSO-Lösung können wir diesem Anspruch gegenüber unseren Kunden noch gerechter werden, da wir eine sichere Alternative zu den bisherigen Standardlösungen am Markt bieten können. Als aktives Beiratsmitglied der European netID Foundation ist es mein Ziel, dieses Mindset flächendeckend im Onlinehandel zu etablieren.“ 

Dr. Rainer Hillebrand, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Otto Group, ergänzt: „Der föderale Ansatz der European netID Foundation passt hervorragend zu unserem wertegetriebenen Unternehmen. Gerade in Zeiten der Digitalisierung müssen wir einen fairen und transparenten Wettbewerb sicherstellen. Es freut uns, dass wir gemeinsam mit anderen Unternehmen der deutschen Digitalwirtschaft ein entscheidendes Zeichen in diese Richtung setzen können.“ 

„Gerade im digitalen Handel zeigt der Log-in-Standard netID seine Stärken. Nutzer können sich sicher, einfach und bequem mit dem Single Sign-on anmelden. Shop-Betreiber wie die Otto Group sind in der Lage, mit der Integration der netID den Zugang zu ihren Angeboten zu vereinfachen und damit Conversions entscheidend zu verbessern“, sagt Sven Bornemann, Vorstandsvorsitzender der European netID Foundation.

„Der Beitritt der Otto Group zur European netID Foundation ist ein sehr positives Signal für die gesamte Online-Branche. Alle Unternehmen, die das Internet als direkten Weg zum Kunden nutzen wollen, stehen vor der Herausforderung, sich nicht von der Kundenschnittstelle abschneiden zu lassen. Hierfür braucht die Industrie offene Standards für Nutzeridentitäten und Datenmanagement. Mit der netID bieten wir allen Branchen eine frei zugängliche Alternative zu den geschlossenen US-amerikanischen Plattformen“, sagt Jan Oetjen, Stiftungsratsvorsitzender der European netID Foundation.

Aktuell ist die European netID Foundation in intensiven Gesprächen mit weiteren Partnern und Unterstützern. Details wird die Stiftung im Zuge der dmexco, der größten europäischen Kongressmesse für die Digitalindustrie, bekanntgeben.


Pressebilder

Dr. Sabrina Zeplin
Herunterladen (0,42 MB)
 
Dr. Rainer Hillebrand
Herunterladen (0,89 MB)
 
 

Teilen

Medienkontakt

netID Foundation: Sven Bornemann, presse@enid.eu, Tel. +49 (2602) 96-5300 

Otto Group: Martin Zander, martin.zander@ottogroup.com, Tel. +49 (40) 6461-2820


Über die European netID Foundation

Die European netID Foundation wurde im März 2018 von Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 und United Internet mit den Marken WEB.DE und GMX gegründet. Als unabhängige Instanz unterstützt die Stiftung Internet-Angebote aller Branchen bei der Umsetzung des neuen europäischen Datenschutzrechts und hat dazu den offenen Log-in-Standard netID geschaffen. Die Initiatoren der Stiftung erreichen zusammen monatlich rund 50 Millionen Unique User und verfügen gemeinsam über mehr als 35 Millionen aktive Accounts. Die Stiftung ist explizit offen für weitere Partner und andere Initiativen. Weitere Informationen unter www.enid.eu.

Teilen