Otto Group sammelt mit Hybrid-Anleihe 300 Millionen Euro ein

13.07.2018 | Hamburg

Die Otto Group hat erfolgreich eine so genannte Hybrid-Anleihe emittiert. Die Anleihe wurde an große Investoren wie Vermögensverwalter, Versicherungen und Privatbanken in Deutschland und dem EU-Ausland vermarktet. Das Finanzierungsinstrument kam bei den Anlegern sehr gut an: Die Nachfrage war mehr als doppelt so hoch wie das angestrebte Volumen. Letztlich hat die Otto Group mit der Anleihe 300 Millionen Euro eingesammelt und zahlt dafür in den kommenden sieben Jahren einen nominellen Zinssatz von 4,0 Prozent.

Die Besonderheit bei der Hybrid-Anleihe: Sie wird im IFRS-Konzernabschluss als Eigenkapital gewertet und stärkt damit den Eigenkapitalausweis in der Konzernbilanz. Um dies zu erreichen, hat die Anleihe formal eine unendliche Laufzeit, kann aber nach 7 Jahren zurückgezahlt werden.

Aufgrund dieser Ausgestaltung zahlt die Otto Gruppe Anlegern mit 4,0 Prozent einen höheren Kupon als bei ihren klassischen Anleihen. Mit einer Stückelung von 1.000 Euro ist die Anleihe auch für erfahrene Privatinvestoren geeignet, die von ihrer Bank in die entsprechende Risikokategorie eingestuft sind.

„Die starke Resonanz der Investoren freut uns und der sehr erfolgreiche Abschluss der Transaktion zeigt, dass die Otto Group am Kapitalmarkt weiterhin ein sehr gutes Standing genießt,“ sagt Petra Scharner-Wolff, Finanzvorständin der Otto Group.

Die Transaktion wurde von der UniCredit als Sole Structuring Advisor begleitet, Bookrunner waren Commerzbank, UniCredit und Warburg. Die Deutsche Bank agierte als Co-Manager.

Teilen

Medienkontakt

Robert Hägelen
+49 40 6461 3129
robert.haegelen@ottogroup.com 

 

 

Über die Otto Group

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 51.800 Mitarbeitern. Die Gruppe ist mit 123 wesentlichen Unternehmen in mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2017/18 (28. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von 13,7 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem Onlineumsatz von rund 7,9 Milliarden Euro zu den weltweit größten Onlinehändlern. E-Commerce, Kataloggeschäft und der stationäre Einzelhandel bilden die drei Säulen des Multichannel-Einzelhandels der Otto Group. Weltweite Konzernaktivitäten und eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit der Konzernunternehmen garantiert zugleich Flexibilität und Kundennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.

Teilen