Dienstleister ODC wird eingestellt

04.02.2021 | Hamburg

Otto Group bietet Kolleg*innen Perspektive zur Weiterbeschäftigung

Der Betrieb des Fulfillment- und Retouren-Dienstleisters ODC (ondemandcommerce), Portfolio-Unternehmen der OGDS, wird aus strategischen Gründen eingestellt. Der Konzernvorstand der Otto Group ist nach Prüfung verschiedener Optionen zu dem Schluss gekommen, dass das Geschäftsmodell nicht weiter finanziert werden soll. Der Konzernvorstand würdigt die Aufbauleistung und das fachspezifische Know-how der Teams bei ODC. Den betroffenen Kolleg*innen soll eine neue Perspektive innerhalb der Otto Group geboten werden.

Frauke Mispagel, Geschäftsführerin OGDS: „Im Herbst wurde beschlossen, die OGDS als Company Builder nicht weiterzuführen. In diesem Zusammenhang werden alle Portfoliogesellschaften inklusive der ODC auf den Prüfstand gestellt. Nun hat der Konzernvorstand nach intensiver Prüfung entschieden, das Geschäft von ODC nicht fortzuführen. Trotz des Beschlusses ist die Otto Group von den Kompetenzen und vom Know-how des Teams weiterhin absolut überzeugt. Besonderer Dank gilt den Gründern für die Aufbauleistung und die Professionalität, mit der sie die hier getroffene Entscheidung aufnehmen. Gemeinsam mit den betroffenen Mitarbeiter*innen werden wir intensiv nach möglichen Anschlussbeschäftigungen in der Otto Group suchen.“

Trotz der jetzt getroffenen Entscheidung wird die ODC selbstverständlich allen ihren gegenüber Vertragspartnern bestehenden Verpflichtungen bis zum jeweiligen Vertragsende nachkommen.

Teilen

 

Über Otto Group Digital Solutions

Die Otto Group Digital Solutions (OGDS) betreibt das Corporate Company Building für die Otto Group und ist strategische Säule im Konzern. OGDS fokussiert sich auf die Neugründung von Startups im E- Commerce-, Fintech- und Logistik-Bereich. Ziel ist es, neue Geschäftsmodelle zu identifizieren, aufzubauen und im Markt zu etablieren, um die digitale Zukunft der Otto Group als handelsnaher Dienstleister mitzugestalten. Dabei nutzt die OGDS die Assets der Otto Group, wie zum Beispiel das Wissen über Kunden, die Reichweite der Websites oder die Logistik-Infrastruktur als strategischen Hebel, um so das Wachstum zu beschleunigen und dadurch marktrelevante Unternehmen zu bauen.

Teilen