UNITO rechnet mit einem Plus von 30 Prozent im X-Mas-Geschäft

23.11.2017 | Graz

Alle Jahre wieder: Weihnachten ist wie gemacht für den E-Commerce. Geschenke aus dem Netz werden auch heuer wieder zuhauf unter dem Weihnachtsbaum landen und dem Internetgeschäft ein enormes Wachstum bescheren. Online-Aktionstage wie der „Singles‘ Day“ am 11.11, „Black Friday“ am 24.11 oder „Cyber Monday“ am 27.11 läuten das X-Mas-Geschäft schon fast traditionell ein und lassen auch die heimischen E-Commerce-Kassen klingeln.

Aber noch bevor das Weihnachtsgeschäft so richtig anläuft, verzeichnet die UNITO-Gruppe (mit den Leitmarken OTTO, Universal und QUELLE in Österreich) bereits im November die umsatzstärksten Wochen in der Unternehmensgeschichte und bestätigt damit die anhaltend starken Monate des laufenden Geschäftsjahres 2017/18.

Prognostiziertes Plus von mehr als 30 Prozent

„Der Endspurt Richtung Weihnachten hat begonnen, aber schon in der Vorweihnachtszeit ist die Kauflaune enorm gestiegen. Wir haben im November die besten Wochen unserer Unternehmensgeschichte und gehen daher mit großen Erwartungen in den Dezember“, kommentiert Mag. Harald Gutschi, Geschäftsführer der UNITO-Gruppe. „Mit diesem Rückenwind ausgestattet, prognostizieren wir zu Weihnachten ein Umsatzplus von mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr“, so Gutschi.

Die aktuelle Geschäftsentwicklung der Unternehmensgruppe, die auf sehr erfolgreiche Monate zurückblickt, und die steigende Kaufkraft, die vor allem den Online-Handel zu einem starken Treiber im Weihnachtsgeschäft macht, bilden eine gute Voraussetzung für die erwarteten Umsatzzuwächse in den kommenden Wochen. Zudem wird der Online-Anteil im Weihnachtsgeschäft auf ca. 95 Prozent anwachsen. Die mobile Ära ist da: 60 Prozent des Online-Umsatzes werden schon über mobile Endgeräte geshoppt.

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres konnte die Gruppe stärker wachsen als der Markt und Marktanteile im Internethandel gewinnen. Im Zeitraum vom 1. März 2017 bis 31. Oktober 2017 realisierte der Online-Händler einen Umsatzzuwachs von 22,6 Prozent im Vorjahresvergleich. Im gesamten Geschäftsjahr 2017/18 (Zeitraum: 1. März 2017 bis 28. Februar 2018) wird die UNITO-Gruppe erstmalig die „magische“ Umsatzgrenze von 400 Millionen Euro IFRS-Umsatz inkl. MwSt. durchbrechen und ungehindert stark zum Vorjahr wachsen.

Die guten Umsatzzahlen führen auch zu einem erhöhten Personalbedarf. Aktuell sind 20 Positionen offen. Im Jahr 2017 wurden mehr als 50 neue MitarbeiterInnen an den UNITO-Standorten in Graz und Salzburg eingestellt. Die für UNITO arbeitenden Dienstleister (Post, Gebrüder Weiss) haben zudem erhöhten MitarbeiterInnen-Bedarf, um die hohen Versandmengen, die sich vor allem auch zu Weihnachten ergeben, abwickeln zu können.

Otto Group baut ihre starke Position im Online-Handel weiter aus

Der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern Otto Group mit Sitz in Hamburg blickt auf ein erfolgreiches Geschäftshalbjahr 2017/18 zurück. In den ersten sechs Monaten hat die Gruppe ihre starke Position im Online-Handel behauptet und ihre E-Commerce-Umsätze um rund 10 Prozent steigern können. Bei einer weiterhin guten Ergebnisentwicklung des Handels- und Dienstleistungskonzerns sind die Umsätze auf vergleichbarer Basis insgesamt um rund 7 Prozent gestiegen. Damit beginnt der ambitionierte Wachstumskurs der Otto Group aufzugehen.

Weitere Informationen, Fotos und Logos finden Sie im Internet unter www.unito.at/presse.

Teilen

Medienkontakt

UNITO Versand & Dienstleistungen GmbH
Mag. Jürgen Pock
PR & Unternehmenskommunikation
Telefon: +43 316 5460 417
Mobil: +43 664 8253461
E-Mail: juergen.pock@unito.at 

 

 

Über die UNITO-Gruppe

Die UNITO-Gruppe mit Sitz in Salzburg und Graz zählt als Tochterunternehmen der Baur-Gruppe zur Otto Group und ist in Österreich, Deutschland, Schweiz, Südtirol, Tschechien, Slowakei und Ungarn mit 596 MitarbeiternInnen und 341,2 Mio. Euro Umsatz im letzten Geschäftsjahr 2016/17 aktiv. In diesem Jahr konnten die UNITO-Plattformen gesammelt mehr als 80 Millionen Online-Besuche verzeichnen, davon 3,5 Millionen aktive Kunden. In Österreich ist man mit den Marken Universal, OTTO, QUELLE, LASCANA und Ideas for Home sowie dem Finanzdienstleister OKO vertreten, in der Schweiz agiert die UNITO-Gruppe mit den Marken Ackermann, QUELLE, LASCANA und Ideas for Home, in Deutschland mit den Marken QUELLE und Alpenwelt. 1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 49.750 Mitarbeitern. Die Gruppe ist mit 123 wesentlichen Unternehmen in mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2016/17 (28. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von 12,5 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem Onlineumsatz von rund 7 Milliarden Euro zu den weltweit größten Online-Händlern.

Teilen