Weihnachten,
das Fest der
Convenience

Das Weihnachtsgeschäft steht naturgemäß für die umsatzstärkste Zeit des Jahres im Handel – und liefert viele spannende Informationen über die Gewohnheiten von Konsumenten sowie Herausforderungen für Händler, insbesondere, wenn es um das digitale Einkaufen geht.

Gerade die Weihnachtszeit ist ideal, um Store-Besucher zum Beispiel im Nachgang mittels Offline-zu-Online-Retargeting als Marken-Fans zu gewinnen.
– Tim Wegner, Gründer und Geschäftsführer von Minodes

Eltern geben 2016 mehr Geld für Weihnachtsgeschenke aus

Eltern planen in diesem Jahr im Durchschnitt 150 Euro pro Kind für Weihnachtsgeschenke auszugeben – 20 Euro mehr als im Vorjahr. Davon werden erneut mehr als die Hälfte (82 Euro) in Spielzeug und Spiele investiert. Zum Vergleich: 2015 waren es 75 Euro. Diese und weitere Fakten ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag von myToys, dem Nr. 1 Online-Shop für Spielzeug und Produkte rund ums Kind in Deutschland.

Mobile-Userin
 
 

 

Wie beliebt sind digitale Wunschzettel?

Mobile-Userin

Wie wünschen Konsumenten zur Weihnachtszeit? Klassisch mit Stift und Papier? Oder schon überwiegend online? Hierfür hat die Redaktion des Otto Group Corporate Blog 1.000 Verbraucher mithilfe des Online-Marktforschers Appinio nach ihren Wunschzettel-Gewohnheiten gefragt. Das Ergebnis überrascht.

 
 

 

Deutsche lassen sich bei Weihnachts-
geschenken Zeit

Immer mit der Ruhe: Die Deutschen lassen sich beim Geschenkekauf fürs Weihnachtsfest wahrlich nicht stressen. Das hat eine repräsentative Umfrage des Online-Marktforschungsinstituts Appinio im Auftrag der Otto Group ergeben. Demnach haben 75,4 Prozent aller Befragten gut 14 Tage vor dem Fest noch nicht alle Präsente besorgt.

 

 

Hermes PaketRadar: Das sind Deutschlands Paket-Hotspots

Hermes PaketRadar

Die Kölner Neustadt, Hamburg-Rahlstedt und der Prenzlauer Berg in Berlin: Nicht nur jetzt vor Weihnachten werden in diesen Vierteln besonders viele Pakete zugestellt. Zu diesem Ergebnis kommt das „Hermes PaketRadar“, für das Hermes bundesweit über 28 Millionen Sendungen anonym ausgewertet hat. Untersucht wurden Paketzustellungen in Berlin, Hamburg, Köln, München, Frankfurt, Leipzig und Stuttgart. Interaktive Karten ermöglichen die Anzeige der zugestellten Mengen auf den Stadtteil genau. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

 

Teilen

Digitale Transformation am POS: Bereit für den Stresstest?

Digitale Transformation am POS: Bereit für den Stresstest?

Weihnachten steht vor der Tür. Und wie jedes Jahr stürmen Massen von Menschen in Geschäfte und Einkaufszentren, um das perfekte Geschenk für Familie, Freunde und Co. zu finden – der ideale Stresstest für den Einsatz digitaler Lösungen auf der Fläche. Könnte man meinen. Ganz gleich ob kontaktloses Bezahlen, personalisierte Push-Nachrichten oder Couponing-Apps: Zur umsatzstärksten Zeit des Jahres kann die Digitalisierung des Point of Sale (POS) echte Mehrwerte für Händler und Verbraucher schaffen. Doch wie digital ist der stationäre Einzelhandel im Jahr 2016? Steckt er hierzulande noch in den Kinderschuhen oder steuert er bereits Champions-League-Niveau an? Eine Analyse auf ottogroupunterwegs.com.


Hermes transportiert fast 2,3 Millionen Pakete pro Tag

Hermes mit Rekordmengen im Weihnachtsgeschäft

Die hohen Prognosen bewahrheiten sich: Hermes erlebt aktuell das stärkste Weihnachtsgeschäft seiner Unternehmensgeschichte. Rund um den 8. Dezember waren die Tagesmengen mit bis zu 2 Millionen Sendungen am höchsten. Bis zu 20 Prozent mehr Sendungen als im Vorjahr wurden an den bisherigen Spitzentagen transportiert. Zur Pressemitteilung.

Teilen