Unüberhörbar:
Was Podcasts
so relevant macht

Podcasts erleben seit einiger Zeit ihren zweiten Frühling und haben sich einen festen Platz im Leben ihrer Hörer gesichert. Auch die Otto Group setzt in ihrer Kommunikation zunehmend auf dieses Format. Wir haben die wichtigsten Daten und Fakten rund um das Thema Podcast zusammengetragen.

 

Podcast? Was ist das?

Steigen wir mit etwas Basisarbeit in das Thema ein: der Begriffsdefinition. Was also ist dieses Podcast-Ding, von dem alle sprechen? Ganz einfach: Ein Podcast ist abonnierbarer digitaler Content, der über das Netz bereitgestellt wird. Es gilt das Gesetz der Serie: Anders als ein Einzel-Download setzt sich ein Podcast aus einer Reihe an Beiträgen zusammen, die auf ein bestimmtes Thema einzahlen. Initiiert werden Podcasts sowohl von Privatpersonen als auch von Medienunternehmen (zum Beispiel Radiosendern, die ganze Sendungsreihen als Podcasts zur Verfügung stellen). Aber auch Verbände, Unternehmen und weitere Institutionen setzen verstärkt auf dieses Kommunikationsformat. Über Anbieter wie zum Beispiel Apple, Spotify und Stitcher erhält man Zugang zu Podcasts. Sie lassen sich aber auch passend zu bestimmten Themen in eine Website einbinden.

Um welche Inhalte geht es?

Das ist der Punkt: Podcasts bedienen sich in der Regel zwar eines bestimmten Themenfelds (oft verrät schon der Titel der Show beziehungsweise der Absender bereits, worum es geht), die Dramaturgie hingegen ist sehr variabel: Zwiegespräch, Portrait, Dialog oder Soundcollage – die Bandbreite ist groß. Das betrifft auch die Inhalte, so dass inzwischen auch Nischenthemen immer öfter in Podcasts aufgegriffen werden. Entscheidender als das Thema ist ohnehin der Mehrwert: Einer Umfrage des Digitalverbands BITKOM aus dem Jahr 2018 zufolge sind die Themen Nachrichten und Politik (43 Prozent) sowie Film und Fernsehen (41 Prozent) besonders beliebt. Jeder Dritte (34 Prozent) hört gerne Comedy. Auch Angebote zu Sport und Freizeit (30 Prozent), Musik (24 Prozent), Gesellschaft und Kultur (24 Prozent) sowie Bildung (24 Prozent) stehen hoch im Kurs. 21 Prozent hören Podcasts aus Wissenschaft und Medizin, 19 Prozent widmen sich Technologien und 18 Prozent Gesundheitsthemen. 

Ein lohnenswertes Format?

Das liegt natürlich im Auge beziehungsweise im Ohr des Betrachters: Podcasts stehen für Content, der quasi überall und immerzu konsumiert werden kann – ein Format sinnbildlich für eine immer mobiler werdende Gesellschaft. Hinzu kommt noch ein hohes Maß an Selbstbestimmung: Anders als beim linearen Radio ist der Nutzer sein eigener Programmgestalter und kann selbst bestimmen, wann, wo und wie lange er einen Podcast hören will (das erklärt in Teilen auch die steigenden Zugriffszahlen auf Hörbücher). Ein weiteres Plus von Podcasts liegt in der Dramaturgie: Fühlt sich der Hörer eingebunden? Hat er – insbesondere bei Dialogen – das Gefühl, im gleichen Raum zu sein? Erlebt er einen oder mehrere Aha-Momente? Viele Aspekte sprechen für den Podcast als Kommunikationsformat. Insbesondere für Unternehmen und Organisationen bietet sich eine Möglichkeit, komplexe Themen tiefgehend aufzuarbeiten, flankiert durch den Faktor Mensch. Eine magische Zutat, auf die auch die Otto Group seit dem Start ihres Podcasts im Herbst 2017 setzt.

 

Die Otto Group zu Gast in Podcasts

 
 
 
 
 

Teilen

Der Otto Group Podcast

Visual Hermes Podcast

Unlängst ist die Otto Group vom Branchendienst NetFed in mehreren Kategorien als Best Practice im Bereich der digitalen Unternehmenskommunikation genannt worden. Darunter auch der Podcast des Konzerns, welcher im Herbst 2017 an den Start gegangen ist (zu finden bei iTunes, SoundCloud und dem Corporate Blog der Otto Group). Hierfür holen wir spannende Gesprächspartner vors Mikrofon, um zu den Themen Customer Centricity, Zukunft der Arbeit und Startup-Business zu sprechen.


Der Hermes Podcast

Visual Hermes Podcast

Auch unsere Kollegen von Hermes setzen auf das Format Podcast. Bei „Auf SENDUNG!“ beleuchten ausgewiesene Branchenexperten aus dem Unternehmen jeden Monat ein Thema, das die Logistikbranche wirklich bewegt. 

Teilen