Virtuelle Welten –
ein Gewinn fürs Einkaufserlebnis?

Das Potenzial virtueller Welten im E-Commerce wächst zunehmend, immer mehr Händler setzen auf Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) – insbesondere im Möbelsegment zeichnet sich ein deutlicher Trend ab. Dabei handelt es sich nicht nur um bloße Spielereien, sondern darum, Verbraucher mit Technologie und smarten Tools das Einkaufserlebnis komfortabler und einfacher zu machen. Eine Übersicht.

 
 

VR-Fakten

Virtual Reality
  • Immersion in eine ausschließlich virtuelle Welt, Interaktion durch Eingabegeräte möglich
  • Es braucht ein entsprechendes Endgerät, um in die digitale Welt einzusteigen, eine so genannte VR-Brille
  • Qualität der Darstellung ist stark von der Rechnerleistung abhängig
  • Ansprache einer Vielzahl an Sinnen: Fühlen, Hören, Sehen
  • Vielseitiger Einsatz denkbar: Gaming, Entertainment, Immobiliendarstellung etc.

AR-Fakten

Augmented Reality
  • Visuelle Erweiterung der realen Welt um virtuelle Elemente, Interaktion über reale Gegebenheiten möglich
  • Es bedarf eines Endgeräts, um Objekte einzublenden, darunter Smartphones, Tablets, oder so genannte Head-up-Displays
  • Ebenso viele Einsatzbereiche denkbar: Gaming, Bildung, medizinischer Bereich, Shopping
  • Prominentestes Beispiel für eine AR-Anwendung ist das Mobile-Game Pokémon GO
 
 

Augmented Reality in der Logistik:
Hermes App erkennt Paketgröße per Smartphone-Kamera

Hermes-App

Der neue Paketklassenrechner ermöglicht es dem Kunden, einfach und komfortabel per Smartphone-Kamera die richtige Paketgröße virtuell zu ermitteln. In der Folge können Paketscheine noch einfacher erstellt werden, ohne das lästige Ausmessen der Paketgröße per Maßband. Mehr zum Thema.

 
 
 

Augmented Reality in der Raumplanung:
OTTO launcht innovative Shopping-Technologien

Eine virtuelle Stellprobe mithilfe von Augmented Reality, hochauflösende 360-Grad-Panoramabilder und ein 3D-Raumplaner: Auf der weltgrößten Wohn- und Einrichtungsmesse imm cologne stellt OTTO digitale Tools vor, mit denen Online-Möbel-Shopping inspirierender und komfortabler wird.

 
 
OTTO Home Styler
 

 

So denkt der Endverbraucher

Teilen

 

 

Crate and Barrel und der virtuelle 3D-Raumplaner

Mit einigen wenigen Schritten können Kunden unserer amerikanischen Tochtergesellschaft Crate and Barrel ihre eigenen Räume mit einem virtuellen 3D-Designer gestalten. 

Hier geht's zum Tool >>

Crate und Barrel - 3D-Raum-Designer

 

 

3D-Küchenplanung mit Küche und Co.

Bereits seit einigen Jahren bietet Küche und Co. seinen Kunden die Möglichkeit der 3D-Gestaltung von Küchen an.

Hier gibt's weitere Informationen zum 3D-Küchenplaner von Küche und Co. >>

Küche und Co.

 

 

Hermes - Handel auf dem Holodeck

Mit Hilfe der virtuellen Realität erschafft der stationäre Handel einzigartige Shopping-Erlebnisse für Kunden. Aktuelle Konzepte zeigen, wie vielfältig die Einbindung der digitalen Welten in den Kaufprozess sein kann.

Mehr dazu hier >>

Holodeck Fraunhofer IIS

(Foto: Kurt Fuchs/ Fraunhofer IIS)

Teilen