Corona und der Handel:
Wo wir stehen.
Was wir sehen.
Wie wir agieren.

Seit März 2020 steht die Welt Kopf. Ein Virus zwingt die Gesellschaft umzudenken – das Gleiche gilt für Unternehmen und Organisationen. Auch die Otto Group richtet alle ihre Aktivitäten auf ein Leben mit und nach Covid-19 aus. Unsere Ideen, Gedanken und Aktivitäten nach 100 Tagen Corona haben wir in diesem Dossier zusammengetragen.

 
 

Mit der Corona-Pandemie haben sich die Strukturen des Einzelhandels in weiten Teilen grundlegend verändert – von längeren Lieferzeiten bis zur kontaktlosen Paketübergabe, um nur zwei Beispiele zu nennen. Dies nimmt auch Einfluss auf die innerbetriebliche Art der Zusammenarbeit, die durch Social Distancing und eingeschränkte Kinderbetreuung die eigenen Lebensbedingungen zum Teil komplett auf den Kopf stellt. Diese und weitere Entwicklungen öffnen Tür und Tor für tiefgreifende Veränderungen im täglichen Miteinander, die auch uns als Konzern in unserem Denken und Tun prägen. Mit diesem Dossier liefern wir einen Einblick in den Status Quo; eine Momentaufnahme, wo wir aktuell stehen  – als Händler, Arbeitgeber und Mit-Gestalter einer digitalen Gesellschaft. 

 

Corona und Konsum

Konsum
 
Wir freuen uns, mit unseren Sortimenten dazu beitragen zu können, die Grundversorgung der Bevölkerung mit Artikeln des täglichen Bedarfs zu sichern.
– Marc Opelt, Vorsitzender des Bereichsvorstands OTTO und Bereichsvorstand Marketing

Otto Group schafft gute wirtschaftliche Position – trotz Corona

Lorem ipsum

Customer Care in Zeiten der Distanz bei Unternehmen der Otto Group

Lorem ipsum
 
 
  • Otto Group gibt Mehrwertsteuersenkung an Kund*innen weiter Mehr
  • Macht uns die Pandemie zu geduldigeren Konsument*innen? Mehr
  • Corona: Das kaufen die Deutschen jetzt online Mehr
  • Social Distancing in der Logistik Mehr
 

Corona und Zusammenarbeit

Zusammenarbeit
 
In Zeiten von Abstandsregelungen und Homeoffice ist Nähe erstmal nicht möglich. Daher ist es umso bedeutender, sie auf digitalen Wegen zu erhalten, zumindest innerhalb von Teams.
– Hendrik Schneider, CFO bei Hermes Germany

New Work unter Corona: Acht Wochen Remote Arbeiten in acht Hashtags

Lorem ipsum

Persönliche Erfahrungen und Inspiration aus drei Monaten Homeoffice

Lorem ipsum
 
 
  • Wird Homeoffice langfristig zur Normalität? Mehr
  • Bringt die Pandemie den Durchbruch fürs E-Learning? Mehr
  • Diversity auf Distanz: Warum Corona auch eine Chance sein kann Mehr
  • Zusammen is(s)t man weniger allein: Lunchen wird digital Mehr
  • Heute zu Hause arbeiten, morgen auf dem Campus? Nicht so einfach Mehr 
  • Wie läuft’s denn so? Ein Status-Update nach 14 Tagen im Home Office Mehr
 

Corona und Gesellschaft

Banner
 
Die Corona-Pandemie ist eine Bewährungsprobe für unsere Werte. Wir werden diese bestehen, weil wir nicht erst seit heute zutiefst davon überzeugt sind, dass verantwortliches Handeln gerade in diesen schweren Zeiten von Kolleg*innen, Partnern und den Kund*innen geschätzt wird.
– Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group

Keine Ausreden – Klimaschutz auch in Corona-Zeiten

Lorem ipsum

Konzernfirmen der Otto Group spenden Corona-Schutzmaterial

Lorem ipsum
 
 
  • Entwicklungsländern droht humanitäre Katastrophe Mehr
  • Dr. Michael Otto: „Jetzt ist die Zeit für mehr Klimaschutz, nicht weniger“ Mehr
  • Wie wirkt sich das Coronavirus langfristig auf unsere Freundschaften aus? Mehr
  • #WirvsVirusHackathon: Otto Group Tech-Expert*innen unterstützen in Krisenzeiten Mehr
  • Corona-Hilfe: Otto Group Startup launcht digitalen Krisenplaner Mehr
  • Covid-19: Weltzukunftsrat fordert Staats- und Regierungschefs auf, die Welt gerechter und resilienter zu gestalten Mehr
 

Teilen

Corona - Podcasts

O-TON #22: Wie geht Service in der Krise?

Lieferung eingeschränkt, Vor-Ort-Service kaum möglich: Die Kontaktbeschränkungen sind auch im Onlinehandel nicht ohne Folge geblieben. Digitale „Remote Services“ wie Fernwartung oder Videoberatung hingegen gewinnen an Bedeutung. Doch welches Potenzial haben solche Dienstleistungen wirklich, auch über die Corona-Krise hinaus? Können sich virtuelle Serviceangebote langfristig durchsetzen? Welche Ansätze und Ideen gibt es? Und sind Kund*innen wirklich bereit dafür zu zahlen?

Jetzt hören


Otto Group unterwegs #31: Corona hat nicht auf Vertrauen gewartet

Wie erlebt ein Entscheider im Online-Business die aktuelle Entwicklung seit Corona? Und warum ist Vertrauensarbeit gerade jetzt wichtig für Anbieter im Netz? Was lernen wir für die Zeit danach? Im Gespräch mit Trusted Shops CEO Jean-Marc Noël.

Jetzt hören

Teilen