Yapital treibt Verbreitung von Mobile Payment auch online voran

10.06.2015 | Luxemburg

Bei der Verbreitung von Mobile Payment setzt das erste europäische Cross-Channel-Payment Yapital auf starke Partnerschaften im Bereich der technischen Dienstleister und baut sein Partnernetzwerk im E-Commerce um Kooperationen mit Ingenico Payment Services, Heidelberger Payment GmbH (heidelpay) sowie ConCardis massiv aus. Damit wird es für Onlinehändler noch einfacher, Yapital als Mobile Payment in ihren Zahlarten-Mix aufzunehmen. Eine Erweiterung des Vertrages mit dem jeweiligen Payment Service Provider (PSP) ist oft schon ausreichend.

Schon seit Beginn setzt Yapital auf die Expertise des global agierenden PSP Computop. Mit den nun geschlossenen Kooperationen mit IngenicoPayment Services, heidelpay und ConCardis hat Yapital eine starke Bandbreite an Branchenspezialisten an seiner Seite: Die genannten PSP bedienen mit ihren Plattformen den größten Teil des Onlinemarktes und tragen damit zu einer ökonomisierteren Yapital-Integration bei.

Allein auf Grundlage der Zusammenarbeit mit heidelpay können schon jetzt über 1600 Händler Yapital-Zahlungen akzeptieren. Der Payment Service Provider plant zusätzlich, auch seine Plug-Ins für Magento, Oxid und Shopware in Kürze um Yapital zu erweitern. Dies ermöglicht Händlern eine noch größere Flexibilität bei der Integration von Yapital. Die gemeinsamen Vertriebsaktivitäten von heidelpay und Yapital sollen künftig noch intensiviert werden.

Neben der standardisierten Integration über die bereits bestehenden Schnittstellen mit einem PSP profitieren Kaufleute unter anderem von Echtzeit-Transaktionen. Multichannel-Unternehmen erhalten zudem eine einheitliche Bezahlmethode für alle Kanäle. Zusätzlich zur Schnittstelle über einen Service Provider bietet Yapital Webshopbesitzern eine Direktintegration sowie eigene Plug-Ins für 17Shopsysteme an.

„Um die Verbreitung von Mobile Payment voranzutreiben, müssen die bestehenden Hürden aus dem Weg geräumt werden – für Händler ist ein Hindernis sicherlich der Aufwand für die Integration einer neuen Zahlart", erklärt Karsten Cornelissen, Geschäftsführer bei Yapital. „Mit unserem breiten Kooperationsnetzwerk an technischen Dienstleistern im On- und Offline-Handel schaffen wir die Basis für eine unkomplizierte, da standardisierte Integration und ebnen damit auch den Weg für einen schnellen Anstieg bei der Anzahl von Mobile-Payment-Akzeptanzstellen – genau das also, was sich die Konsumenten wünschen.“

 
 
 

Darstellung der Yapital-Integration über einen PSP:

PSP Integration Prozess

Teilen

Medienkontakt

Yapital Financial AG
Martin Zander
Tel.: +352 203 10 111
E-Mail: press@yapital.com

Teilen