Die Otto Group platziert erstmals eine Unternehmensanleihe an der Wiener Börse

21.03.2012 | Hamburg

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von OTTO Österreich emittiert die Otto Group eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 150 Mio. Euro. Diese notiert an der Wiener Börse, Dritter Markt. Emittent der Anleihe ist die Obergesellschaft des Konzerns, die Otto (GmbH & Co KG), Hamburg.

Die Stückelung beläuft sich auf 1.000 Euro. „Die Otto Group möchte interessierten Privatanlegern die Möglichkeit geben, in dieser attraktiven Asset-Klasse zu investieren“, erklärt Jürgen Schulte-Laggenbeck, Konzern-Vorstand Finanzen. Der Kupon liegt bei 4,625%. Die Anleihe wird mit einer Laufzeit bis September 2017 begeben. Die Zeichnungsfrist der Anleihe läuft vom 22. – 26. März, kann jedoch vorzeitig beendet werden. Als Lead Manager und Sole Bookrunner fungiert die Raiffeisen Bank International AG, Co-Lead Manager sind der Raiffeisenverband Salzburg, die Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG, die Sparkasse Oberösterreich, Linz und die Berenberg Bank, Niederlassung Wien. „Die Mittel aus der Anleihe dienen der allgemeinen Unternehmensfinanzierung der Gruppe“, ergänzt Schulte-Laggenbeck.

Teilen

Medienkontakt

OTTO Österreich

Mag. Georg Glinz
Tel.: +43 (0) 316 5460 368
georg.glinz@ottoversand.at


Teilen