Stetiges Wachstum beflügelt Sportumsätze – „SportScheck macht Sport“ zu einem Umsatzmotor der Otto Group

10.07.2012 | Hamburg

Der Umsatz von Sportartikeln in der Otto Group belief sich im vergangenen Geschäftsjahr (März 2011 bis Februar 2012) auf rund 750 Millionen Euro. Ein wesentlicher Treiber in diesem Geschäftszweig ist SportScheck.

SportScheck, das seit 1991 vollständig zur Otto Group gehört, hält mit über 400 Millionen Euro Brutto-Umsatz* den größten Anteil an Sportartikeln. Mittelfristiges Ziel ist es, den Gesamtumsatz im Segment Sport für alle Konzernunternehmen auf eine Milliarde Euro zu steigern. Dazu gehören neben SportScheck auch die Unternehmen OTTO, Baur, Heine, Witt und Bonprix. Durch die Expansion der SportScheck GmbH auf allen Verkaufskanälen wird Sport innerhalb der Unternehmensgruppe zu einem immer wertvolleren Thema. Die kontinuierliche Umsatzsteigerung seit fünf Jahren ist dem Wachstum der Stationärgeschäfte, der Erweiterung der Onlineaktivitäten und der stetigen Weiterentwicklung des Mobile Business zu verdanken.

SportScheck ist einer der größten deutschen Sportartikelanbieter und führender Multichannel-Sportfachhändler. Das Sortiment ist im Web, im Mobile Shop, via Shopping App, per Katalog und in 16 Filialen erhältlich.


*Der genannte Wert entspricht nach IAS/IFRS einem Umsatz in Höhe von 350 Millionen Euro.

Teilen

Medienkontakt

Anja Schlumberger
Tel.: +49 40 64612820
Fax: +49 40 64614490
anja.schlumberger@ottogr...

Teilen