Partnerschaft mit PowaTag: Otto Group treibt Ausbau des weltweiten Mobile-Geschäfts mit dem Endverbraucher durch Einsatz innovativer Shopping-Lösung weiter voran

13.01.2016 | Hamburg

Mit dem Ziel, ihre führende Position im elektronischen Einzelhandel weiter auszubauen, geht die Otto Group dieser Tage eine strategische Partnerschaft mit Powa Technologies ein. Die Verbindung ebnet Millionen Otto Group Kunden den Weg zu einem schnellen und einfachen Weg zu shoppen und Marken zu erleben. Dabei ist es unerheblich, ob der Kunde sich in einem Online-Shop oder in einem Ladengeschäft aufhält bzw. unterwegs ist. Bei einem prognostizierten Mobile-Commerce-Umsatz von weltweit 626 Milliarden Dollar (rund 577 Milliarden Euro) bis 2018* ermöglicht die App PowaTag Transaktionen durch das Auslesen unter anderem von Audio- und Bild-Quellen, Links, QR-Codes und Social Media binnen Sekunden.

Mit weltweit über 123 Einzelunternehmen – darunter OTTO, Bonprix, Crate & Barrel und Freemans Grattan – ist die Otto Group weltweit zweitgrößter Online-Händler mit dem Endverbraucher. Mit Hermes verfügt der Konzern überdies über Deutschlands größten postunabhängigen Logistikanbieter im Privatkundengeschäft mit täglich über 1 Million Haustürkontakten. Im vergangenen Geschäftsjahr 2014/15 generierte die Otto Group einen Umsatz von über 12 Milliarden Euro, stark getrieben durch das Geschäft mit dem Internet. Darüber hinaus gehören weltweit über 400 Stationärgeschäfte zum Konzern. Die Partnerschaft mit PowaTag ermöglicht der Otto Group ihre vielfältigen Vertriebswege effektiv im Zuge eines Omnichannel-Ansatzes gewinnbringend einzusetzen.

„PowaTag ist eine überaus intelligente Lösung, da sie mobile Endgeräte zu einem ganzheitlichen Shopping-Instrument macht. Gleichzeitig profitieren wir als Konzern von der internationalen Marktdurchdringung, die Powa derzeit mit Nachdruck vorantreibt: Mit dieser Erfahrung können wir auch für den deutschen Markt besondere Kundenerlebnisse schaffen“, begründet Hanjo Schneider, Konzern-Vorstand Service der Otto Group, die Partnerschaft.

PowaTag ist eine zukunftsweisende und multidimensionale Plattform, die sich dem individuellen Kundenverhalten anpasst und im wahrsten Sinne des Wortes leicht von der Hand geht: Bei Printquellen schwenkt der Nutzer sein Smartphone nur leicht über die Quelle, um eine Transaktion einzuleiten. Innovative visuelle Erkennungstechnologien machen dies möglich.

Dan Wagner, Gründer und CEO von Powa Technologies: „Wenn es um die Vernetzung von Menschen und Marken geht, wirkt mobile Technologie wie ein Katalysator. Die Otto Group hat die tiefgreifenden Veränderungen des Handels erkannt und wird mithilfe von PowaTag den Ansprüchen der Kunden noch besser gerecht. PowaTag unterstützt den Konzern auf dem Weg, ein neues Kundenverhalten zu prägen, welches für Freiheit und Flexibilität beim Shopping steht.“

„Die strategische Partnerschaft mit dem weltweit zweigrößten Online-Händler ist für PowaTag eine starke Bestätigung seiner Vision, den Einzelhandel neu zu erfinden“, so Dan Wagner. „Die für uns sehr bedeutende Zusammenarbeit mit der Otto Group gibt uns die Möglichkeit, Millionen Kunden ein neuartiges Shopping-Erlebnis zu bieten sowie das weitere globale Wachstum des Konzerns mitzugestalten.“


Teilen

Medienkontakt

Thomas Voigt
Tel. +49 40 6461 4010
E-Mail: thomas.voigt@ottogroup.com 

 

Über die Otto Group

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 54.000 Mitarbeitern. Die Gruppe ist mit 123 wesentlichen Unternehmen in mehr als 20 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2014/15 (28. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von 12,1 Milliarden Euro. Sie ist weltweit der zweitgrößte Onlinehändler mit dem Endverbraucher (B2C) und in Europa der größte Onlinehändler für Fashion und Lifestyle mit dem Endverbraucher (B2C). E-Commerce, Kataloggeschäft und der stationäre Einzelhandel bilden die drei Säulen des Multichannel-Einzelhandels der Otto Group. Weltweite Konzernaktivitäten und eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit der Konzernunternehmen garantiert zugleich Flexibilität und Kundennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.

Teilen