Otto Group und Aid by Trade Foundation ermöglichen 2.900 Kindern in Sambia den Schulbesuch

18.03.2014 | Hamburg

Mit der feierlichen Eröffnung von sechs Schulen in Sambia erhalten 2.900 Kinder eine Chance auf Bildung. Die Schulen sind das Ergebnis des Sozialprojektes „Förderung der schulischen Infrastruktur in Sambia“, das die Otto Group in Kooperation mit der Aid by Trade Foundation im Juli 2011 ins Leben gerufen hat.

„Lesen, Schreiben, Rechnen: Für uns selbstverständlich, für afrikanische Kinder leider ein oft unerreichbarer Traum. Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Partnern dazu beizutragen, dass sich für insgesamt 2.900 Kinder von Baumwollbauern der Initiative Cotton made in Africa auch in entlegenen Gebieten Sambias dieser Wunsch erfüllt und sie jetzt die Möglichkeit haben, zur Schule zu gehen“, so Andreas Streubig, Bereichsleiter Corporate Responsibility bei der Otto Group. Gerade in den ländlichen Regionen Sambias haben Kinder kaum eine Chance auf Schulbildung – kilometerlange, beschwerliche Schulwege, die zu Fuß bewältigt werden müssen, überfüllte Klassenräume ohne Tische und Bänke sowie fehlendes Lehrmaterial sind nur einige der Hindernisse. 

In Sambia ist das niedrige Bildungsniveau einer der Hauptgründe für den geringen Entwicklungsstand. Hier setzt das Schulprojekt der Otto Group und der Aid by Trade Foundation an. „Nur durch Bildung können Menschen ein selbstbestimmtes Leben führen und ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft verbessern. Deshalb hat die Initiative Cotton made in Africa seit Langem nicht nur die Qualifizierung der Kleinbauern beim Baumwollanbau zum Ziel. Wir setzen uns darüber hinaus dafür ein, Bildungschancen zu schaffen – für die Bauern, ihre Frauen und Kinder“, erläutert Tina Stridde, Managing Director der Aid by Trade Foundation.

Während vier Schulen neu errichtet worden sind, konnten zwei Gebäude für den Schulunterricht wieder in Stand gesetzt werden. Alle Schulen wurden an das Stromnetz angeschlossen, teilweise mit Solarpanels versehen und mit einem deutlich verbesserten Angebot an Schulbüchern ausgestattet. Außerdem können sich die Kinder jetzt über ihren eigenen Sitzplatz an neuen Tischen und Bänken freuen und so in Ruhe arbeiten, anstatt auf engstem Raum auf dem Boden zu lernen. Des Weiteren wurden im Rahmen des Sozialprojektes Schulgärten angelegt sowie Sanitäreinrichtungen und insgesamt 17 Brunnen neu gebaut. 

Eine besondere Überraschung gab es für die Schulkinder durch das Engagement der Mitarbeiter der Otto Group, die zusätzliche finanzielle Mittel für das Projekt gesammelt haben. Damit konnte jedes Klassenzimmer mit Tafel-Geometriesets ausgestattet sowie ein Vorrat an Kreide und Stiften für die Schüler beschafft werden. 

Unterstützt wird das Projekt von der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) sowie der lokalen Baumwollgesellschaft NWK Agri-Services. 


Bildmaterial

 

Teilen

Medienkontakt

Otto Group
Alexander Gutmann
Tel.: +49 40 64615283
Fax: +49 40 64614490
alexander.gutmann@otto...


Aid by Trade Foundation
Christina Bredehorst
Tel.: +49 40 64616848
Fax: +49 40 64614490
christina.bredehorst@abt...

Teilen