Otto Group gründet Pensionärsfirma

24.07.2012 | Hamburg

Zum 1. Mai 2012 hat die Otto Group mit der Otto Group Senior Expert Consultancy GmbH ein neues Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen gegründet. Die Tochterfirma beschäftigt dabei ausschließlich Pensionärinnen und Pensionäre des Hamburger Handelskonzerns. Sie sollen helfen, etwaige Lücken in Arbeitsprozessen zu schließen. Die Gründung des neuen Unternehmens stellt eine weitere Maßnahme im Rahmen des konzernweiten Diversity Managements der Otto Group dar.

Der sich abzeichnende demografische Wandel mit dem daraus resultierenden
Fachkräftemangel wird zu einer besonderen Herausforderung für die Unternehmen der Otto Group. „Die Relation zwischen Jung und Alt ändert sich dramatisch“, erklärt Sandra Widmaier, Direktorin Konzern Personal. Als eine weitere Maßnahme des konzernweiten Diversity Managements hat der Hamburger Handels- und Dienstleistungskonzern zum 1. Mai 2012 die Otto Group Senior Expert Consultancy GmbH gegründet.

Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes werde die Bevölkerung im
erwerbsfähigen Alter bis 2030 um sieben Millionen sinken. Schon in drei Jahren fehlen mehr als drei Millionen Fachkräfte. Vor allem steige die Nachfrage an Akademikern, Fachexperten und Hochqualifizierten. Hinzu kommt ein gesellschaftlicher Wertewandel – nicht nur bei der jungen Generation. Es besteht auch im beruflichen Leben zunehmend der Wunsch nach Flexibilität, Freiheit und Selbstbestimmung. Dies treffe auch auf die ältere Bevölkerung jenseits der Rentenaltersgrenze zu.

Diesen alarmierenden Zahlen und den neuen gesellschaftlichen Anforderungen trägt das konzernweite Personalmanagement der Otto Group mit seinem professionell aufgesetzten, konzernübergreifenden Diversity Management bereits seit 2011 Rechnung. Im Sinne eines nachhaltigen Personalmanagements ist dabei eine ausgeglichene Belegschaftsstruktur entscheidend. Dazu zählen in der Otto Group im Wesentlichen die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern, von Mitarbeitern unterschiedlicher Altersgruppen und Herkunft sowie mit und ohne Behinderung. „Mit der neuen Otto Group Senior Expert Consultancy GmbH erweitern wir unseren umfangreichen Diversity-Maßnahmenkatalog und öffnen uns für eine Zielgruppe, die über ein extrem hohes Maß an Experten-Know-how verfügt, welches zurzeit kaum eingebracht wird“, erläutert Widmaier. Für einen Einsatz können sich ab sofort interessierte Pensionärinnen und Pensionäre bei der neuen Tochterfirma bewerben. Bei kurzfristigen Engpässen von Fachkräften im Konzern können sie im Rahmen eines befristeten Arbeitsvertrages je nach Bedarf und Qualifikation aushelfen solche Lücken im Arbeitsprozess zu schließen, die nicht mit vorhandenen Mitarbeitern gelöst werden können. Die Pensionäre wirken dann – je nach ihrer früheren Profession bzw. Fachrichtung – zeitlich begrenzt operativ an Projekten mit oder sind in beratender Funktion tätig.

„Davon profitieren beide Seiten“, ist sich Widmaier sicher, die als Geschäftsführerin der Otto Group Senior Expert Consultancy GmbH fungiert: „Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jetzt in Rente sind, genießen oftmals das Gefühl, weiterhin gebraucht zu werden und freuen sich über die Möglichkeit des Zusatzverdienstes zur Rente. Als Unternehmen nutzen wir ihren Erfahrungsschatz und Leistungsstandard, zumal sie diesen meist ohne Einarbeitungszeit einbringen können.“

Das Interesse der Pensionäre der Otto Group an einer Beschäftigung in der Otto Group Senior Expert Consultancy GmbH ist da, erste Verträge konnten bereits geschlossen werden. Widmaier: „Als familiengeführtes Unternehmen haben wir nach wie vor eine enge Bindung zu unseren Pensionären. Deshalb konnten wir bereits nach kurzer Zeit die ersten ehemaligen Otto Group Mitarbeiter wieder im Unternehmen begrüßen.“

Teilen

Medienkontakt

Anja Schlumberger
Tel.: +49 40 64612820
Fax: +49 40 64614490
anja.schlumberger@ottogr...

Jennifer Buchholz
Tel.: +49 40 64615282
Fax: +49 40 64614490
jennifer.buchholz@ottogr...

Teilen