Otto Group erweitert FSC®-zertifiziertes Möbelsortiment und fördert verantwortungsvolle Forstwirtschaft

29.06.2016 | Hamburg

Der Anteil nachhaltiger Produkte am gesamten Möbelsortiment der Otto Group ist im Jahr 2015 auf 43% gestiegen. Als größter Möbel-Onlinehändler im DACH Raum gehört die Unternehmensgruppe damit zu den Vorreitern.

Der Anteil nachhaltiger Produkte am gesamten Möbelsortiment der Otto Group
ist im Jahr 2015 auf 43% gestiegen. Als größter Möbel-Onlinehändler im DACH
Raum gehört die Unternehmensgruppe damit zu den Vorreitern und ist auf einem
hervorragenden Weg, bis zum Jahr 2020 ausschließlich Möbelprodukte anzubieten, die den Standards des Forest Stewardship Council® (FSC) entsprechen. Bei den Katalogen hat der Konzern bereits zu 28% auf nachhaltiges Papier umgestellt, was einer Menge von mehr als 65.000 Tonnen entspricht.

Mit mehr als 21.000 Artikeln ist der Anteil an Möbeln mit FSC-zertifiziertem Holz bei der
Otto Group auf 43% gestiegen. Dies entspricht einer Zunahme um beachtliche zehn
Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Bei Betrachtung eines Zeitraums von fünf
Jahren hat sich der Anteil nachhaltiger Möbel am Gesamtsortiment sogar mehr als
vervierfacht. Das FSC-Logo auf einem Produkt signalisiert dem Verbraucher, dass das
Holz aus verantwortungsvoller Waldnutzung stammt.

„Nachhaltige Forstwirtschaft ist das Fundament für den Klimaschutz. Denn jeder Baum
reduziert Treibhausgase und entlastet die Atmosphäre. Neben den positiven Effekten
für den Klimaschutz erhält eine nachhaltige Forstwirtschaft unter anderem aber auch
die Artenvielfalt, Produktivität und ökologischen Prozesse des Waldes“, betont Andreas
Streubig, Bereichsleiter Nachhaltigkeitsmanagement bei der Otto Group. „Da Holz
einer der am häufigsten genutzten Rohstoffe bei der Otto Group ist, leisten wir mit
unserem Ziel, bis 2020 das Angebot an Holzmöbeln vollständig auf FSC-zertifizierte
Artikel umzustellen, einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Naturschutz.“ 

Der Konzern setzt den Rohstoff Holz auch für Kataloge und Werbemittel ein, die trotz
des klar dominierenden E-Commerce-Anteils am Handelsumsatz immer noch vielen
Kunden als Inspirationsquelle dienen. Bis 2018 soll die Hälfte des Papiers für Kataloge
und Werbemittel FSC-zertifiziert sein. Im vergangenen Jahr steigerte die Otto Group
den Anteil an zertifiziertem Papier von 18% auf 28% und übertraf damit die Prognose
für das Jahr 2015 deutlich. Mit umgerechnet mehr als 65.000 Tonnen nachhaltigem
Papier ist der Handels- und Dienstleistungskonzern weiterhin eines der weltweit
führenden Unternehmen beim Einsatz von FSC-Papier. 

Die Otto Group ist seit Ende der 1990er Jahre Förderer des FSC und seit 2006
offizielles Mitglied im Forest Stewardship Council Deutschland. In diesem Jahr feiert
der Konzern sein 10-jähriges Mitgliedsjubiläum. Zu diesem Anlass findet zurzeit die
jährliche Vollversammlung des FSC in der Hamburger Konzernzentrale der Otto Group
statt. Der Forest Stewardship Council (FSC) ist eine internationale gemeinnützige und
unabhängige Organisation, die sich für den Schutz des Waldes durch
verantwortungsvolle Holzentnahme und den damit verbundene Erhalt der Biodiversität
einsetzt.

Pressematerial

Nachhaltigkeit 2020 in der Otto Group
Nachhaltigkeit 2020 in der Otto Group
Herunterladen (0,29 MB)
 
 

Teilen

Medienkontakt

Nicole Sieverding
Phone: +49 40 6461-3179
Mail: nicole.sieverding@ottogroup.com 

 

Über die Otto Group

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 49.600 Mitarbeitern. Die Gruppe ist mit 123 wesentlichen Unternehmen in mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2015/16 (29. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von 12,1 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem Onlineumsatz von 6,5 Milliarden Euro zu den weltweit größten Onlinehändlern. E-Commerce, Kataloggeschäft und der stationäre Einzelhandel bilden die drei Säulen des Multichannel-Einzelhandels der Otto Group. Weltweite Konzernaktivitäten und eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit der Konzernunternehmen garantiert zugleich Flexibilität und Kundennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.

Teilen