Junomedical startet im 50 Milliarden US-Dollar Markt für Gesundheitstourismus

11.04.2016 | Berlin

Von der Ärztin zur Unternehmerin: Gründerin Dr. Sophie Chung bringt bezahlbare und führende Kliniken weltweit mit Patienten zusammen. Digital Health Start-up wird Teil des Project A-Portfolios.

Junomedical, die neue Digital Health-Plattform im Project A-Portfolio, vermittelt Patienten weltweit hochwertige und preiswerte Behandlungen in renommierten Kliniken im Ausland. Zum Start kooperiert Junomedical mit 30 Partnerkliniken in sechs Ländern, die u.a. Zahnbehandlungen, Augenoperationen oder orthopädische Eingriffe anbieten. Das Wohl des Patienten und die Qualität der Partnerkrankenhäuser, die über einen strikten Bewertungsalgorithmus und Feedbacksystem garantiert wird, liegen bei Junomedical im Fokus. Das noch junge Unternehmen hat kürzlich eine erste Seed-Finanzierung vom Berliner VC Project A erhalten. 

Die Gründerin und Ärztin Dr. med. Sophie Chung hat bereits bei McKinsey & Company internationale Kunden aus dem Gesundheitssektor betreut. Anschließend leitete sie den Bereich Healthcare Strategy beim New Yorker Digital Health Start-up Zocdoc. 

„Als Ärztin habe ich täglich erlebt, wie der Großteil der Menschen noch immer durch das lokale medizinische Angebot limitiert ist. Die Globalisierung ist im Gesundheitswesen leider noch nicht vollständig angekommen“, erklärt Dr. Sophie Chung. „Wir möchten es einfach nicht hinnehmen, dass es in unserer heutigen Zeit noch immer so viele Patienten gibt, die suboptimalen oder zu teuren Zugang zur medizinischen Versorgung haben. Junomedical treibt die Vision an, dass Patienten weltweit, unabhängig von Herkunft, Wohnort oder Einkommen die bestmögliche medizinische Versorgung erfahren.“

Die Preisspanne für medizinische Behandlungen variiert international stark. So liegen die Kosten für ein Zahnimplantat in Deutschland bei rund 1.500 Euro, im Nachbarland Polen bei 700 bis 900 Euro – bei gleicher Qualität. Zudem unterscheidet sich die Wartezeit für verschiedene Behandlungen stark: Auf eine Hüftoperation wartet man in Großbritannien mehrere Monate, in Deutschland hingegen nur ein paar Wochen. Über Junomedical finden Patienten einfach und schnell die für sie passende Behandlung und können unverbindliche Angebote einholen. Das Junomedical-Team steht ihnen dabei rund um die Uhr zur Verfügung.

Teilen

Medienkontakt

Konstanze Pflüger
Project A Ventures
030 340 606 321
konstanze.pflueger@project-a.com

 

Über Project A Ventures

Project A Ventures ist ein Berliner Frühphasen-Investor und operativer VC im Bereich digitale Technologien. Mit Finanzierung und operativer Kompetenz unterstützt Project A Start-ups dabei, eigenen Fähigkeiten in zentralen Funktionsbereichen aufzubauen. An den Standorten in Berlin und São Paulo arbeiten Spezialisten aus Bereichen wie IT/Produkt, Marketing/CRM, Business Intelligence und Organisationsaufbau. Project A hat in den letzten Jahren aktiv zum Aufbau erfolgreicher Unternehmen wie Treatwell, nu3, Eyeota, evino, WorldRemit, Catawiki und Tictail beigetragen. Mehr über Project A Ventures auf www.project-a.com sowie auf den Blogs insights.project-a.com und goto.project-a.com.

Teilen