Girls' Day Auftakt im Bundeskanzleramt: OTTO zu Gast bei Angela Merkel

22.04.2015 | Hamurg

Am 23. April 2015 findet der sogenannte Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag – statt, ein bundesweiter Aktionstag zur Berufsorientierung, an dem Schülerinnen für technische Berufe oder Studienrichtungen begeistert werden sollen. Der Hamburger Onlinehändler OTTO gehört in diesem Jahr zu den ausrichtenden Unternehmen des D21-Technik-Parcours bei der Auftakt-Veranstaltung im Bundeskanzleramt.

Seit über zehn Jahren organisiert die Initiative D21, ein Netzwerk für die digitale Gesellschaft, am Vortag des Girls‘ Day mit jeweils sieben ihrer Mitgliedsunternehmen und der Bundespolizei im Bundeskanzleramt einen Parcours, an dem 24 Schülerinnen aus drei Berliner Schulen technische Berufe von ihrer praktischen Seite kennenlernen können.

Die Mädchen werden traditionell zunächst von der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, selbst Diplom-Physikerin und promovierte Naturwissenschaftlerin, begrüßt. Danach besuchen sie im Rotationsprinzip für jeweils 20 Minuten die sieben Stationen des Technik-Parcours, der von Unternehmen der Initiative D21 ausgestattet wird. Hier werden ihnen die ausgewählten Projekt-Ideen nahegebracht, die sie bei der anschließenden gemeinsamen Runde über den Parcours der Bundeskanzlerin erklären können.

Ziel des Projekts, das OTTO für den D21-Technik-Parcours entwickelt hat, ist es, den Warenprozess von OTTO mit Hilfe eines Elektrobauteile-Sets und eines kreativen Straßennetzes mit Bäumen, Gehwegen und Modell-LKWs für die Schülerinnen spielerisch erlebbar zu machen. Dazu müssen die Schülerinnen Ampeln, die die LKWs vom Lager zum Kunden passieren, durch verschiedene Komponenten des Elektrobauteilesets, z.B. durch einen Wärme-Sensor, einen Akustik- oder Tast-Sensor, auf grün schalten. Dabei haben sie die Möglichkeit, verschiedenste Kombinationen der Bauteile auszuprobieren, um reale technische Möglichkeiten kennenzulernen. 

Die Lkw sind mit nützlichen Give-aways wie USB-Sticks gefüllt, die die Mädchen anschließend mit nach Hause nehmen können.

„Als größter Online-Händler Deutschlands im Bereich Fashion und Lifestyle haben wir vielfältige Jobs in den Bereichen Softwareentwicklung, Business Intelligence und E-Commerce und Ausbildungsberufe wie Fachinformatiker, Informatikkaufleute und duale Studiengänge in Wirtschaftsinformatik und E-Commerce anzubieten. Wir suchen Auszubildende, aber auch top ausgebildete Fachkräfte, um die Digitalisierung von OTTO weiter zu beschleunigen.“, berichtet Nicole Heinrich, Abteilungsleiterin Ausbildung und Personalmarketing bei OTTO. „Schülerinnen für die MINT-Berufe zu begeistern, sehen wir als große Verantwortung an. Wir möchten ihnen zeigen, dass IT keine Zauberei ist. Nach dem Motto „Nimm die Schalter in die Hand und lass laufen – be an IT-Girl“ möchten wir die Praxis für junge Mädchen erlebbar machen und sie für die entsprechenden Berufsbilder in unserem Business, dem Online-Handel mit Fashion- und Lifestyle-Produkten, begeistern“, freut sich Nicole Heinrich. Der Girls’ Day ist bundesweit das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. Er wird getragen von einem breiten Bündnis aus Politik und Wirtschaft. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben bereits über 1,3 Millionen Mädchen am Zukunftstag teilgenommen. Für den D21-Technik-Parcours können sich die Mitgliedsunternehmen der Initiative D21 mit einer Projektidee bewerben. Das Angebot an Veranstaltungen und Aktionen wächst jedes Jahr.

Teilen

Medienkontakt

Anja Schlumberger
Tel.: +49 40 64612820
Fax: +49 40 64614490
anja.schlumberger@ottogr...

Isabella Grindel
Tel.: +49 40 64615283
Fax: +49 40 64614490
isabella.grindel@ottogr...

Teilen