EOS an Verbandsspitze: Kirsten Pedd zur BDIU-Präsidentin gewählt

21.04.2016 | Hamburg

Einstimmig haben die Mitglieder des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) Kirsten Pedd, Chef-Syndika der EOS Gruppe Deutschland, am Donnerstag in Berlin zur Präsidentin gewählt. Damit steht erstmals in der Verbandsgeschichte eine Frau an der Spitze des BDIU.

„Das mir entgegengebrachte Vertrauen ehrt mich und ich bin mir der Verantwortung, die diese Aufgabe mit sich bringt, sehr bewusst“, sagt Pedd. Für die kommenden vier Jahre habe sie sich deshalb viel vorgenommen: „Ich möchte die Position nutzen, um die Bedeutung von seriösem Inkasso für eine intakte Volkswirtschaft in den öffentlichen Fokus zu rücken.“ Zudem mache sie sich für Transparenz und Verlässlichkeit in der Branche stark.

Seit 15 Jahren vertritt die Volljuristin EOS im Verband. In den vergangenen acht Jahren war sie im achtköpfigen Präsidium des Verbandes mit den Schwerpunkten Recht und Compliance aktiv. Der BDIU, gegründet 1956, ist mit 560 Mitgliedern weltweit der zweitgrößte Inkassoverband. Alle Mitglieder erfüllen die strengen Anforderungen des BDIU an eine gewissenhafte, ord-nungsgemäße und redliche Berufsausübung.

Teilen

Medienkontakt

Laya Moghaddam
Senior Public Relations Consultant
Tel.: +49 40 2850-1997
E-Mail: l.moghaddam@eos-solutions.com 


Über die EOS Gruppe

Die EOS Gruppe ist einer der führenden internationalen Anbieter von individuellen Finanzdienstleistungen. Den Schwerpunkt bildet das Forderungsmanagement. Mit mehr als 8.500 Mitarbeitern bietet EOS seinen rund 20.000 Kunden in 26 Ländern der Welt mit mehr als 50 Tochterunternehmen finanzielle Sicherheit durch maßge-schneiderte Services. In einem internationalen Netzwerk von Partnerunternehmen verfügt die EOS Gruppe über Ressourcen in über 150 Ländern auf allen Kontinen-ten. Hauptzielbranchen sind der Bankensektor, Versicherungen, Energieversorger, der Telekommunikationsmarkt sowie IT-Unternehmen.
Weitere Informationen: www.eos-solutions.com

Teilen