CR-Strategie 2020: Otto Group setzt sich mit neuer Nachhaltigkeitsstrategie ambitionierte Ziele

30.09.2013 | Hamburg

Mit der CR-Strategie 2020 verankert die Otto Group die Grundsätze nachhaltigen Wirtschaftens noch stärker im Geschäftsmodell und in der Konzernorganisation. Hierzu setzt sich das weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsunternehmen ehrgeizige Ziele, etwa die komplette Umstellung auf FSC®-zertifizierte Möbelsortimente. Auch die georderte Baumwollmenge für Eigen- und Lizenzmarken soll bis 2020 zu 100 Prozent aus nachhaltigem Anbau stammen. Darüber hinaus hat die Otto Group ihren aktuellen Corporate Responsibility Report 2013 veröffentlicht, in dem sie eine Bilanz ihrer Nachhaltigkeitsaktivitäten zieht.

Die Otto Group setzt mit der CR-Strategie 2020 die weitere Integration nachhaltigen Wirtschaftens in die wesentlichen Geschäftsprozesse fort. Mit der Strategie setzt sich das Unternehmen ambitionierte Ziele in den drei Handlungsfeldern „Sortiment und Kunde“, „Lieferkette“ sowie „Klima und Umwelt“: Bis zum Jahr 2020 soll die georderte Baumwollmenge für Eigen- und Lizenzmarken zu 100 Prozent aus nachhaltigem Anbau stammen. Neben einer vollständigen Umstellung auf FSC-zertifizierte Sortimente im Bereich Möbel und Home-Accessoires, soll bis 2020 auch für Kataloge und Werbemittel mindestens die Hälfte des verwendeten Papiers aus FSC-zertifizierten Quellen kommen. Darüber hinaus will die Otto Group die Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten kontinuierlich weiter verbessern und integriert daher sämtliche für sie produzierende Fabriken in ihr weiterentwickeltes Sozialprogramm. Dieses beschränkt sich nicht nur auf die Überprüfung von Standards, sondern forciert durch gezielte Schulungen und Qualifizierungsmaßnahmen die Aufklärung und Weiterentwicklung des Managements in den Fabriken.

Das bereits seit längerem verfolgte Klimaziel bleibt bestehen: Bis 2020 ist eine Halbierung der CO2-Emissionen gegenüber dem Basisjahr 2006 vorgesehen. Hier konnte die OttoGroup weitere Fortschritte machen und steht heute schon bei einer Reduzierung von 18,7 Prozent.

Einen Gesamtüberblick über die erreichten Erfolge, bestehende Herausforderungen und die strategische Ausrichtung bietet der neue Corporate Responsibility Report 2013. Der Bericht wurde durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers nach dem Stakeholder Engagement Standard AccountAbility (AA1000 AS) geprüft und zertifiziert. Er liegt in deutscher und englischer Sprache vor und steht im Internet unter www.ottogroup.com/cr-report zur Verfügung. 

Teilen

Medienkontakt

Anja Schlumberger
Tel.: +49 40 64612820
Fax: +49 40 64614490
anja.schlumberger@ottogr...

Alexander Gutmann
Tel.: +49 40 64615283
Fax: +49 40 64614490
alexander.gutmann@ottogr...

Teilen