#

Dr. Björn Schäfers

Dr. Björn Schäfers ist Geschäftsführer der online-Plattform shopping24

 

Vor Kurzem hat die shopping24 internet group im Arbeitgeber-Ranking von kununu den ersten Platz belegt. Was schätzen die Mitarbeiter Ihrer Meinung nach besonders an ihrem Arbeitsplatz?

Mitarbeiter wünschen sich generell, dass sie sich einbringen und Verantwortung übernehmen können. Wir geben ihnen die Möglichkeit dazu und ermutigen sie aktiv, Dinge auszuprobieren. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von eigenverantwortlichem und agilem Arbeiten mit flachen Hierarchien. Wir haben eine hohe Transparenz: Jeder weiß, woran gearbeitet wird, warum Projekte wie priorisiert werden und was die Ziele sind.

Bei der shopping24 internet group arbeiten viele junge Leute. Haben diese andere Bedürfnisse und Ansprüche als ältere Mitarbeiter?

Wir haben sowohl Berufseinsteiger als auch sehr erfahrene Mitarbeiter. In beiden Fällen oft mit Familien. Ich glaube aber, dass die zentralen Wünsche, die die Mitarbeiter an ein Unternehmen haben, sich nicht wesentlich unterscheiden. Wenn man ein Unternehmen vorfindet, wo man mit jedem Mitarbeiter offen über alle Themen sprechen kann – ohne erst dessen Chef um Erlaubnis fragen zu müssen, dann macht das jedem Mitarbeiter Spaß. Man kann sehr schnell viel lernen, kann Verantwortung übernehmen und es entstehen so vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Die Art der Zusammenarbeit ändert sich in Zeiten der digitalen Transformation. Welche unterschiedlichen Herangehensweisen beobachten Sie als „digital native“ im Vergleich zu Traditions-Unternehmen?

In der täglichen Zusammenarbeit nutzen wir natürlich viele digitale Tools. Bei allen digitalen Prozessen und Kommunikationsformen ist es uns wichtig, dass die Mitarbeiter persönlich miteinander reden und gemeinsam Ideen entwickeln. So erreichen wir, dass die Mitarbeiter sich über ihren Themenbereich hinaus mit der gesamten Wertschöpfung der Firma beschäftigen. Das ist neben der Transparenz extrem wichtig. Bei uns werden alle Ideen konstruktiv diskutiert und getestet. Am Ende wird auf der Grundlage von Daten entschieden, ob eine Idee weiterverfolgt wird oder nicht. Alle Mitarbeiter wissen, dass sie ihre Ideen unbefangen einbringen können, ohne dass es negative Auswirkungen hat, wenn es mal nicht zu einem Erfolg führt. Nur mit neuen Ideen und innovativen Ansätzen können wir uns in der schnelllebigen Internetbranche weiterentwickeln.

Teilen

Teilen