Franziska Welter, Diversity-Managerin Otto Group

Franziska Welter

Franziska Welter arbeitet als Diversity-Managerin in der Konzernzentrale der Otto Group

 

Franziska, du beschäftigst Dich bei der Otto Group mit dem Thema „Diversity“. Was verbirgt sich hinter dem Begriff?

Diversity bedeutet „Vielfalt“. Wir verstehen darunter ein nachhaltiges Personalmanagement, das verschiedene Lebensphasen und Voraussetzungen berücksichtigt und verborgene Potenziale sichtbar macht. Unser Fokus liegt auf der Förderung von Familie und Beruf, der Zusammenarbeit von Jung und Alt, Männern und Frauen, Menschen mit und ohne Handicap und Menschen mit unterschiedlicher Herkunft. Diversity kann zum Beispiel heißen, dass eine qualifizierte Mitarbeiterin ihren Führungsjob mit ihrem Wunsch nach Familie gut vereinen kann. Oder, dass auch Mitarbeiter aus dem Ausland, die noch nicht so gut deutsch sprechen, ihre Fähigkeiten richtig einsetzen können und spannende berufliche Perspektiven haben.

Warum ist Diversity so wichtig für die Otto Group?

Gerade in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels wird es für die Unternehmen immer entscheidender, dass alle Mitarbeiter ihr Potenzial entfalten können – unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft oder Konstitution. Vielfalt bedeutet auch Inspiration, Kreativität und Bereicherung. Das möchten wir konzernweit fördern. Deshalb schaffen wir die entsprechenden Strukturen und Rahmenbedingungen dafür.

Wie sieht ein typischer Tag bei Dir am Arbeitsplatz aus?

Eigentlich gibt es gar keinen „typischen“ Tag – jeder Tag ist anders… Vielfalt eben! Ich arbeite eng mit verschiedenen Personalbereichen im Konzern zusammen. Weil ich die Umsetzung unseres Entwicklungsprogramms „Boost Your Career“ für den weiblichen Führungsnachwuchs verantworte, bin ich auch häufig auf Reisen. Wenn ich an meinem Schreibtisch sitze, plane ich neue Initiativen oder tausche mich mit Kollegen aus. Vielfalt kann man nur leben, wenn man auch viele Stimmen hört.

Woran wird in der nächsten Zeit mit Hochdruck gearbeitet?

Der Schwerpunkt wird darin liegen, den weiblichen Führungsnachwuchs noch gezielter zu fördern und konzernweit zu vernetzen. Außerdem arbeiten wir an einem Pilotprojekt, um mehr Mitarbeiter mit unterschiedlicher Herkunft für die Otto Group zu begeistern.

Warum hast du Dich für die Otto Group als Arbeitgeber entschieden?

Die Otto Group ist ein werte- und mitarbeiterorientiertes Unternehmen. Das Diversity Management des Konzerns bietet mir eine abwechslungsreiche Tätigkeit, denn die vielen Konzerngesellschaften mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen sorgen nahezu täglich für neue, auch gesellschaftspolitisch spannende Fragestellungen. Hier bin ich immer am Puls der Zeit.

Teilen

Teilen